SIBA legt erste, reine SMD-Sicherung vor, die bis 4000 A schalten kann

Geringste Abmessungen, größte Sicherheit

(PresseBox) (Braunschweig, ) Leichte Montage auf der Leiterplatte, kleine Abmessungen - die Vorteile der SMD-Technik sind schon lange auch für Sicherungen zu haben. Ging es aber um größere Ströme, wie sie z.B. bei "richtigen" Kurzschlüssen, etwa in der Netzabsicherung auftreten, gab es bislang kein Angebot an echten SMD-Sicherungen. Diese Lücke hat der Lüner Sicherungshersteller SIBA jetzt geschlossen. Seine neue SMD, nur 4,5 x 16 mm klein, kann bei Netzspannung bis zu 4000 A schalten.

Bisher werden in vielen Anwendungen klassisch zylindrische 5 x 20 mm Geräteschutz-Sicherungen mit 1500 A Schaltvermögen eingesetzt. Sie sind entweder über Anschlusskappen bedrahtet oder werden mit einem Hochtemperaturlot und Goldkappen produziert, damit sie sich als SMD-Variante im Reflow-Lötprozess verarbeiten lassen. Wegen ihrer relativen Größe und wegen des runden Sicherungskörpers sind diese Sicherungen aber nicht überall optimal zu verwenden. Gegenüber beiden bisherigen Varianten bietet die neue quaderförmige SMD-Sicherung erhebliche Vorteile für den Produktionsprozess. Schöner Nebeneffekt: Auf der Sicherung ist der Bemessungsstrom in Klarschrift zu lesen, bei den bedrahteten zylindrischen Sicherungen musste oft erst ein Farbcode entschlüsselt werden.

Die neue SMD kann sogar noch weit höhere Ströme abschalten, denn die SIBA-Ingenieure haben bei der Entwicklung bereits darauf geachtet, dass der 4,5 x 16 mm kleine Quader bis zu 4000 A abschalten kann. Hinzu kommt, dass der Kontaktkappenabstand zwar klein ist, aber immer noch den Explosionsschutz-Richtlinien entspricht, wie sie in der einschlägigen Norm festgelegt sind (IEC 60079-11: 2006 bzw. DIN IEC 60079-11 (VDE 0170-7) Normentwurf 2008-04: Explosionsfähige Atmosphäre - Teil 11. Geräteschutz durch Eigensicherheit "i").

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.