+++ 811.364 Pressemeldungen +++ 33.723 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Neues von Arrow: LTC2335-18: Gemultiplexter, achtkanaliger 18bit-SAR-ADC

(PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Linear Technology Corporation präsen­tiert den LTC2335-18, einen achtkanaligen 18bit/1Msps-SAR- (Successive Approximation Register) A/D-Wand­ler (ADC) mit gemultiplexten Eingängen und indi­vi­duell konfi­gu­rier­baren Eingangs­bereichen. Für jeden der acht SoftSpanTM-Eingänge kann für jeden Umsetzerzyklus per Soft­ware einer der folgenden echt-bipolaren Eingangsbereiche gewählt werden: ±10,24V; 0V bis 10,24V; ±5,12V oder 0V bis 5,12V. Der Chip enthält einen Sequencer, der es ermög­licht, den ADC so zu program­mieren, dass er auto­ma­tisch eine vorge­gebene Sequenz von Kanälen und Bereichen durchläuft (jeweils ein Sequenzschritt pro Umsetzerzyklus). Die diffe­ren­ziellen Analog­eingänge haben einen weiten Gleich­takt­spannungs­bereich von –16,5V bis 34V und ermög­lichen dadurch die direkte Digita­li­sie­rung unter­schied­lichster Signale; das verein­facht das Design der Signal­kette. Durch die viel­fältig konfi­gu­rier­baren Eingänge, den rekord­ver­däch­tigen Signal/Rausch­abstand (SNR) von 96,7dB und die hohe Durchsatzrate eignet sich der LTC2335-18 ideal für hoch­leis­tungs­fähige indus­trielle Prozess­steue­rungen, Messgeräte und Testsysteme, Netz­span­nungs­über­wachungs­systeme und Auto­ma­ti­sie­rungs­anwen­dungen.

Der LTC2335-18 ver­fügt über eine hoch­genaue interne Refe­renz mit einem Tempe­ratur­koeffi­zienten von max. 20ppm/°C und einen internen Refe­renzbuffer für hoch­genaue One-Shot‑Messungen, das spart Leiter­platten­fläche. Bei Bedarf kann der Analog-Eingangs­span­nungs­bereich durch Ver­wen­dung einer externen 5V-Refe­renz auf ±12,5V erwei­tert werden. Bei voller Abtast­rate von 1Msps hat der ADC eine Leis­tungs­auf­nahme von 180mW. Der Chip ver­fügt über Nap- und Power-Down-Modi zur Reduk­tion der Leis­tungs­auf­nahme bei verringerter Abtast­rate.

Der LTC2335-18 besitzt serielle SPI-CMOS- und LVDS-Schnitt­stellen; die Wahl der Schnitt­stelle erfolgt per Pin. Durch den großen Digital-Aus­gangs­span­nungs­bereich ist der ADC ausgangsseitig mit allen CMOS-Logikpegeln zwischen 1,8V und 5V kompa­tibel. Der serielle LVDS-Modus ermög­licht eine störungsarme Hoch­geschwin­dig­keits­kommu­ni­ka­tion mittels diffe­ren­zieller Signale über größere Entfer­nungen hinweg. Dank der beiden I/O-Schnitt­stellen kann der LTC2335-18 sowohl mit älteren Mikro­con­trollern als auch mit aktu­ellen FPGAs kommuni­zieren.

Der LTC2335-18 ergänzt eine Familie von Mehr­kanal-Hoch­leistungs-18-/16-bit-SAR-ADCs mit echt-bipolaren, simultan abgetasteten ±10,24V-Eingängen. Alle Spezi­fi­ka­tionen werden für den erwei­terten Tempe­ratur­bereich von –40°C bis +125°C garantiert. Der LTC2335-18 ist ab sofort in einem 48-poligen, 7mm x 7mm großen LQFP-Gehäuse erhält­lich.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC2335-18
  • 1Msps Durchsatz
  • Acht gemultiplexte Eingangskanäle
  • ±3LSB INL (maximal, ±10,24V-Bereich)
  • Garantierte Auflö­sung 18 bit, keine fehlenden Codes
  • Diffe­ren­zielle Eingänge mit großem Gleich­takt­spannungs­bereich
  • Indi­vi­duell wähl­bare SoftSpan Eingangsbereiche:
  • ±10,24V; 0V bis 10,24V; ±5,12V; 0V bis 5,12V
  • ±12,5V; 0V bis 12,5V; ±6,25V; 0V bis 6,25V
  • 96,7dB (typ.) SNR (One-Shot-Umsetzung)
  • Inte­grierte Refe­renz mit Puffer
  • Eingang für externe Refe­renz­span­nung von 2,5V bis 5V
  • Latenzfrei program­mier­barer Sequencer
  • Serielle I/O-Schnitt­stellen: SPI CMOS (1,8V bis 5V) und LVDS
  • Leis­tungs­auf­nahme: 180mW (typ.)
  • 48-poliges, 7mm x 7mm großes LQFP-Gehäuse

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.