Sonepar sorgt vor für digitale Betriebsprüfungen

(PresseBox) (Neustadt/Wied, ) Der Elektrogroßhändler Sonepar hat sich für die GDPdU-Komplettlösung von SER entschieden. Der aus drei Servicegesellschaften und sechs regionalen Vertriebsgesellschaften bestehende Sonepar-Konzern benötigt eine ganzheitliche GDPdU-Lösung, die steuerrelevante Daten aus allen Arten von vor- und nebengelagerten Systemen auswertbar archivieren und für elektronische Steuerprüfungen wieder zur Verfügung stellen kann. Zu den Systemen, die prüfungsrelevante Daten enthalten, gehören u.a. Anwendungen für Finanz- und Anlagenbuchhaltung, für die Vertriebsabrechnung oder auch unterschiedliche Zeiterfassungssysteme. Außerdem sollen Vorkehrungen dafür getroffen werden, dass z.B. bei einem Merger von Gesellschaften vorhandene IT-Systeme zusammengeführt und Altsysteme abgeschaltet werden können. Voraussetzung dafür ist, dass die Altdaten vor der Abschaltung im auswertbaren Archiv von SER abgelegt werden. Neben dem auswertbaren Archiv gehört auch noch AIS TaxMart für die Selektion und Bereitstellung der steuerrelevanten Daten für die Betriebsprüfung zur GDPdU-Komplettlösung von SER.

Sonepar Deutschland ist eines der führenden Unternehmen im deutschen Elektrogroßhandel und bietet seinen Kunden aus Handwerk, Handel und Industrie eine umfangreiche Produktauswahl, schnelle Lieferung sowie weiterführende Dienstleistungen. In Deutschland, Österreich, Tschechien und Ungarn tragen über 3.500 Mitarbeiter in über 170 Niederlassungen zum Erfolg der Gruppe bei. Mehrere Regionalgesellschaften sorgen für die nötige Kundennähe. Sonepar Deutschland gehört zur Sonepar-Gruppe, dem Marktführer im Vertrieb von Elektromaterialien in Europa.

SER-Gruppe

Die SER HealthCare ist der Spezialist für digitale Dokumentenlogistik und sorgt dafür, dass die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und bei den richtigen Personen sind.

Unsere große Vision ist die digitale Dokumentenlogistik. Die Lösung hierzu heißt Hospital Content Management. Dahinter steckt die Idee, mit digitalem „Papier“ die Informationsversorgung der Menschen im Krankenhaus spürbar zu verbessern und die Dokumentenverarbeitung vom Menschen auf den Computer zu übertragen. Basierend auf weltweiten Standards, wird so eine intelligente und vernetzte Informationsverteilung im Klinikum und mit den Gesundheitspartnern im Rahmen der integrierten Versorgung möglich.

Als Pionier für elektronische Archivierung und Dokumentenmanagement bietet SER dem europäischen Gesundheitsmarkt seine Erfahrungen aus weit mehr als 1.300 ECM-Projekten, davon rund 20 Prozent im HealthCare-Markt. Für den Erfolg der SER stehen 370 engagierte Mitarbeiter und für die Qualität der Produkte das Gütesiegel „Made in Germany“.

Namhafte Gesundheitsunternehmen in Europa vertrauen seit langem auf Lösungen der SER, wie ein Auszug aus der Referenzliste belegt: ATEGRIS - Die Kette der diakonischen Krankenhäuser in Mülheim an der Ruhr und Oberhausen, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau, Curanum AG München, Klinikum der Universität München (KUM), LVR-Kliniken, LWL-Kliniken, Max-Planck-Institut München, MediClin AG Offenburg, Thoraxklinik Heidelberg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Vivantes Netzwerk für Gesundheit Berlin, UKV Union Krankenversicherung Saarbrücken, INTER Krankenversicherung Mannheim, KAGes, KRAGES und gespag.

Die SER HealthCare ist ein Unternehmen der europaweit agierenden SER-Gruppe. Weitere Informationen: www.lenus.info sowie www.ser.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.