Für alle Haushaltslagen: PRODEA, die DOMEA-Lösung von SER

SER eGovernment auf MODERNER STAAT, Halle 7.2a Stand 10 und Halle 7.2b Stand 57

(PresseBox) (Neustadt/Wied, ) Modernisierung der Verwaltung trotz schwieriger Haushaltslage – das ermöglicht die SER eGovernment Deutschland GmbH mit attraktiven Lizenzmodellen für die neue eGovernment-Suite PRODEA. Live-Präsentationen der Government Content Management-Lösungen und Details zu den speziellen Product-Bundling-Angeboten für die Verwaltung präsentiert SER auf der 9. Fachmesse und Kongress MODERNER STAAT, in Halle 7.2a Stand 10 und Halle 7.2b Stand 57. PRODEA, die mit dem DOMEA-Konzept 2.0 konforme Produktsuite für integriertes Government Content Management von SER, bietet von der multimedialen Poststelle und einem Schriftgutverwaltungssystem über eine komplexe, elektronische Vorgangsbearbeitung bis hin zum Aussonderungsdienst und revisionssicheren, elektronischen Archiv eine ganze Palette von Modulen und Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz in der öffentlichen Verwaltung.

Bei der Beschaffung auch bei knappen Kassen unterstützt SER die Behörden mit speziellen Bundling-Angeboten und attraktiven Lizenzmodellen für PRODEA. Details werden erstmals auf der Messe MODERNER STAAT am 29./30.11.2005 bekannt gegeben. SER beabsichtigt, für PRODEA ressort- und ebenenübergreifende Lizenzpakete anzubieten und wesentliche Lizenzkonditionen auch zeit- und lastabhängig zu gestalten. Damit nimmt SER Rücksicht auf die allgemein bekannt schwierige Lage vieler Haushalte und flexibilisiert Projekt- und Lizenzkosten bis an die vergaberechtlichen Grenzen. Noch in diesem Herbst will SER gemeinsam mit Vergaberechtlern und mit Vertretern von Bund und Ländern hierzu mehrere Gespräche führen.

Einen Einblick in die Praxis des eGovernments mit Lösungen von SER gibt Hans Kellermann von der OFD Karlsruhe im Best Practice Forum eGovernment II. In seinem Vortrag am 29.11.2005 berichtet er vom Ende der Papierflut in der Steuerverwaltung Baden-Württemberg und wie seine Behörde durch digitale Steuerakten Effizienz und Bürgerservice verbessert hat. Details der Lösung können sich die Besucher auf den SER-Messeständen ansehen. Dort zeigt der SER-Partner Hewlett Packard (HP Service) die von ihm realisierte zentrale, webbasierte Lösung der Steuerverwaltung. Ein kabarettistisches Highlight bietet SER zum Abschluss des ersten Messetages: Thomas Freitag kommentiert den politischen Alltag am 29.11. um 17.30 Uhr aus Sicht des Kabarettisten in gewohnt bissiger Manier.

Der modulare Aufbau der SER-Produkte ermöglicht es der öffentlichen Verwaltung, durch PRODEA von den Erfahrungen aus rund 1.000 Referenzprojekten bei mittleren und großen Organisationen zu profitieren. So kann beispielsweise die gesamte Poststelle automatisiert werden – von der inhaltlichen Erschließung des Posteingangs über die Zuordnung zu formal und/oder inhaltsabhängig zuständigen Dienststellen bis hin zur Steuerung und Dokumentation des Postausgangs. Unterstützung bei der kommunalen Buchführung nach dem System der Doppik bietet der SER InvoiceMaster. Er ergänzt die ERP-Software und automatisiert den kompletten Prozess der Rechnungsbearbeitung – von der Erfassung, Prüfung und Genehmigung bis hin zur Buchung im ERP-System sowie der revisionssicheren Archivierung.

* DOMEA ist ein eingetragenes Warenzeichen der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt), Berlin

SER-Gruppe

Die SER HealthCare ist der Spezialist für digitale Dokumentenlogistik und sorgt dafür, dass die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und bei den richtigen Personen sind.

Unsere große Vision ist die digitale Dokumentenlogistik. Die Lösung hierzu heißt Hospital Content Management. Dahinter steckt die Idee, mit digitalem „Papier“ die Informationsversorgung der Menschen im Krankenhaus spürbar zu verbessern und die Dokumentenverarbeitung vom Menschen auf den Computer zu übertragen. Basierend auf weltweiten Standards, wird so eine intelligente und vernetzte Informationsverteilung im Klinikum und mit den Gesundheitspartnern im Rahmen der integrierten Versorgung möglich.

Als Pionier für elektronische Archivierung und Dokumentenmanagement bietet SER dem europäischen Gesundheitsmarkt seine Erfahrungen aus weit mehr als 1.300 ECM-Projekten, davon rund 20 Prozent im HealthCare-Markt. Für den Erfolg der SER stehen 370 engagierte Mitarbeiter und für die Qualität der Produkte das Gütesiegel „Made in Germany“.

Namhafte Gesundheitsunternehmen in Europa vertrauen seit langem auf Lösungen der SER, wie ein Auszug aus der Referenzliste belegt: ATEGRIS - Die Kette der diakonischen Krankenhäuser in Mülheim an der Ruhr und Oberhausen, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau, Curanum AG München, Klinikum der Universität München (KUM), LVR-Kliniken, LWL-Kliniken, Max-Planck-Institut München, MediClin AG Offenburg, Thoraxklinik Heidelberg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Vivantes Netzwerk für Gesundheit Berlin, UKV Union Krankenversicherung Saarbrücken, INTER Krankenversicherung Mannheim, KAGes, KRAGES und gespag.

Die SER HealthCare ist ein Unternehmen der europaweit agierenden SER-Gruppe. Weitere Informationen: www.lenus.info sowie www.ser.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.