Elektronikhersteller AUDIOVOX setzt auch bei Archivierung auf elektronische Unterstützung

(PresseBox) (Neustadt/Wied, ) Die AUDIOVOX German Holdings GmbH schafft das Papier in der Service-Abteilung ab und führt ein elektronisches DOXiS Archiv/DMS von SER ein. Anstatt nach Papierdokumenten zu suchen, können die Service-Mitarbeiter des Spezialisten für Car HiFi und mobile Kommunikation dann auf elektronische Dokumente zugreifen und die Aufträge der Kunden noch schneller bearbeiten. Weiteres Einsatzgebiet für die SER-Lösung ist die Archivierung von SAP R/3-Daten und -Dokumenten.
Insgesamt werden 50 Mitarbeiter des Elektronikherstellers mit der DMS-Komponente der DOXiS iECM-Suite 2005 arbeiten und Dokumente elektronisch über den universellen DOXiS-Client evITA und den DOXiS SAP Viewer recherchieren. Besonders in der Service-Abteilung erleichtert die Umstellung auf elektronische Dokumente die Arbeit der AUDIOVOX-Mitarbeiter, war ihr Alltag doch bisher von einer Flut an Papierdokumenten geprägt. Zur Entscheidung für SER hatte auch die Integrationsfähigkeit der DOXiS-Module in SAP R/3 beigetragen. Über die SER-Schnittstelle DOXiS SAP HTTP ContentServer sollen Daten und Dokumente aus den verschiedenen SAP R/3-Modulen archiviert werden, die bei AUDIOVOX im Einsatz sind. Sie lassen sich entweder direkt aus der SAP-GUI heraus oder mit dem DOXiS evITA-Client wieder anzeigen.

Das 1965 gegründete US-Unternehmen begann zunächst im Segment Car HiFi, ging 1987 an die Börse und behauptete sich zusätzlich als Pionier in der schnurlosen bzw. der mobilen Kommunikation. AUDIOVOX ist in den USA der unumstrittene Marktführer bei Car Video-Systemen. Die AUDIOVOX-Produkte stellen State-of-the-art bei Car Entertainment dar. Mit der Akquisition von Recoton, speziell Recoton German Holdings, erschließt sich für das US-amerikanische Unternehmen auch der europäische Kontinent für AUDIOVOX. Die AUDIOVOX German Holdings GmbH widmet sich dem weiteren Ausbau der Marktführerschaft in allen derzeitigen Kerngeschäften der bekannten Marken.

SER-Gruppe

Die SER HealthCare ist der Spezialist für digitale Dokumentenlogistik und sorgt dafür, dass die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und bei den richtigen Personen sind.

Unsere große Vision ist die digitale Dokumentenlogistik. Die Lösung hierzu heißt Hospital Content Management. Dahinter steckt die Idee, mit digitalem „Papier“ die Informationsversorgung der Menschen im Krankenhaus spürbar zu verbessern und die Dokumentenverarbeitung vom Menschen auf den Computer zu übertragen. Basierend auf weltweiten Standards, wird so eine intelligente und vernetzte Informationsverteilung im Klinikum und mit den Gesundheitspartnern im Rahmen der integrierten Versorgung möglich.

Als Pionier für elektronische Archivierung und Dokumentenmanagement bietet SER dem europäischen Gesundheitsmarkt seine Erfahrungen aus weit mehr als 1.300 ECM-Projekten, davon rund 20 Prozent im HealthCare-Markt. Für den Erfolg der SER stehen 370 engagierte Mitarbeiter und für die Qualität der Produkte das Gütesiegel „Made in Germany“.

Namhafte Gesundheitsunternehmen in Europa vertrauen seit langem auf Lösungen der SER, wie ein Auszug aus der Referenzliste belegt: ATEGRIS - Die Kette der diakonischen Krankenhäuser in Mülheim an der Ruhr und Oberhausen, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau, Curanum AG München, Klinikum der Universität München (KUM), LVR-Kliniken, LWL-Kliniken, Max-Planck-Institut München, MediClin AG Offenburg, Thoraxklinik Heidelberg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Vivantes Netzwerk für Gesundheit Berlin, UKV Union Krankenversicherung Saarbrücken, INTER Krankenversicherung Mannheim, KAGes, KRAGES und gespag.

Die SER HealthCare ist ein Unternehmen der europaweit agierenden SER-Gruppe. Weitere Informationen: www.lenus.info sowie www.ser.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.