Unschlagbares Doppel: Ihr Firmenname und eine Swiss-Domain

Swiss-Domains überzeugen durch Phonetik und Logik

(PresseBox) (Koeln, ) Warum sollten Schweizer Firmen und internationale Firmen mit Niederlassungen in der Schweiz neben der bereits existierenden Ch-Domain noch eine Swiss-Domain registrieren?

Die neuen Swiss-Domains weisen zwei Vorteile auf:

1. Wo .Swiss draufsteht, ist ganz sicher Schweiz drin. Die Swiss-Domains sind ein eindeutiger Hinweis auf die Herkunft aus der Schweiz

2. Die Swiss-Domains bieten ein besseres Ranking bei Google im Vergleich zu anderen Domainendungen. Die .ch-Domains kann jeder weltweit registrieren. Eine .ch-Domain ist also keine Garantie und kein Markenzeichen für »Made in Switzerland«. Die neue Swiss-Domain ist anders konzipiert: Nur Schweizer Firmen und ausländische Firmen mit einer Niederlassung in der Schweiz dürfen Swiss-Domains registrieren.

 Die Registrierungsstelle forumuliert das Alleinstellungsmerkmal der Swiss-Domains mit diesen Worten:
  "Die Top Level Domain .swiss schafft für deren Träger Mehrwert, weil sie


-die Herkunft und die Verankerung von Schweizer Unternehmen und Organisationen unmissverständlich aufzeigt

-die Identifikation mit der Marke Schweiz und deren Werten unterstreicht

-dem Webauftritt von Schweizer Organisationen die Exklusivität verleiht, die er verdient

-die Schweizer Marken im Heimmarkt und weit über die Landesgrenzen hinaus profiliert."

Es existieren aber noch eine Reihe weiterer Vorteile. Selbst für Schweizer Ohren ist "ch" nicht so eingängig wie das englische "swiss". Das bedeutet, daß eine Domain unter .Swiss eine höhere Merkfähigkeit besitzt als eine Ch-Domain. Die Swiss-Domains besitzen in vielen Fällen viel Charme, weil die Kombination von Firmennamen+.Swiss so eingängig und selbstverständlich klingt. Die natürliche Logik einer Verbindung eines Schweizer Firmennamen mit .Swiss verleiht den Swiss-Domains im Vergleich zu den Ch-Domain noch eine zusätzliche Merkfähigkeit, die den phonetischen Vorteil von .Swiss im Vergleich zu .ch noch verstärkt.

 Es spricht daher vieles dafür, außer der vorhandenen Ch-Domain noch eine Swiss-Domain zu registrieren. Die Swiss-Domain kann übrigens problemlos auf die Ch-Domain weitergeleitet werden, falls man nicht in einen eigenständigen Webauftritt unter .Swiss investieren will. Auch eine Aufteilung, z.B. Ch-Domain in den vier Schweizer Landessprachen, und die Swiss-Domain in englisch, kann für viele Schweizer Firmen und internationale Firmen mit Schweizer Niederlassungen sinnvoll sein.

In der Sunrise Phase können Sie mit einer Schweizer Marke, einer in der Schweiz gültigen internationalen Marke, einem Schweizer Handelsregisterauszug oder einer Marke, die beim Trademark Clearinghouse angemeldet ist die gleichlautende Domain bestellen. Die Sunrise Period läuft vom 7.September 2015 – 9. November 2015.

 Die General Availability Phase startet am 11. Januar 2016. Allerdings ist in diese Phase das Risiko höher, dass andere Marktteilnehmer den gleichen Domainnamen wie Sie wünschen.

 Daher empfehlen Domainexperten, jetzt zu prüfen, ob nicht die gewünschten Domainnamen durch den Firmennamen oder eine Schweizer Marke abgedeckt sind. Der Domainname muß nicht exakt dem Firmennamen entsprechen, aber es muß ein objektiver Bezug zwischen Firmennamen und Domainnamen bestehen.

 Wenn ein Registrierungsversuch in der Sunrise Period scheitert, entstehen dem Bewerber keine Kosten. Die Kosten je Domainregistrierung sind in der Sunrise Period und in der General Availability übrigens gleich.  Auch diese Aspekte sprechen dafür, daß sich Schweizer Firmen und internationale Firmen mit Schweizer Niederlassungen bereits in der Sunrise Period geeignete Swiss-Domains sichern.

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/zuerich-domains.html

http://www.domainregistry.de/ch-domains.html

http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html

http://www.domainregistry.de/swiss-domain.html
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer