Umsatzverlust ohne aero-domains

(PresseBox) (Koeln, ) Firmen aus der Luftfahrtbranche, die nicht mit einer aero-domain im Internet präsent sind, werden einen Teil des möglichen Traffics -und somit auch Umsatzes- verlieren. Das gilt nicht nur fuer Flughäfen und Fluglinien, sondern ebenso für die zahlreichen Zulieferer aus vielen Branchen, insbesonders auch für die aus dem Maschinenbau. Da die Entscheidungsträger der Luftfahrtindustrie psychologisch die aero-domains bereits "verinnerlicht" haben, sollten sich die Zulieferer darauf einstellen.

Von Firmen, die eine aero-domain als ihre Hauptdomain benützen, weiss jeder, daß sie zur Luftfahrt gehören bzw. für sie arbeiten. Nicht nur die Besucher der Webseite verstehen das spontan, sondern auch die Empfänger von e-mails.

"Die Branche hat die Bedeutung der aero-domains erkannt", erklärt Hans-Peter Oswald von domainregistry.de .Von den hundert größten Flughäfen weltweit haben 60 aero-domains registriert. Über 200 Flughäfen haben zusätzlich zu anderen aero-domains ihren dreistelligen IATA-Code und/oder vierstelligen IACO-Code als aero-domain registriert. Zahlreiche Fluggesellschaften haben neben anderen aero-domains auch ihren zweistelligen IATA-Code registriert. Dies ist möglich, weil SITA bei ICANN erfolgreich die Registrierungsmöglichkeit von aero-Domains mit 2 Zeichen für Fluggesellschaften durchsetzte.

Marc Mueller
https://www.domainregistry.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.