Leopold Prinz von Bayern: Bayern-Domains Heimat von Bayerns Kultur im Internet

(PresseBox) (Koeln, ) Leopold von Bayern ist ein Ur-Ur-Urenkel von König Ludwig I. und Nachkomme dessen vierten Sohnes Adalbert Wilhelm von Bayern. Prinz Leopold war schon immer technikaffin. Er hat eine große Karriere als Rennfahrer hinter sich.

Privat istLeopold Prinz von Bayern seit mehreren Jahrzehnten glücklich verheiratet mit seiner Frau Ursula, die ihm einst von Petra Schürmann vorgestellt worden ist. Er gesteht vor seiner Ehe in eine andere Uschi verliebt gewesen zu sein- in Uschi Glas. "Sie war sehr süß. Wir haben uns öfter getroffen.“

Erste Bergrennen fuhr Leopold Prinz von Bayern mit seinem privaten Opel Kadett. Er hat eine lange Liste von Siegen im Motorsport vorzuweisen: 120 Siege in verschiedenen Sparten.

Schlagzeilen machte er auch als Mitglied des legendären „Trio Infernale“. Zusammen mit seinen Kollegen und Freunden Hans-Joachim Stuck und Dieter Quester wurde er bekannt für Streiche, denen vor allem Fahrer anderer Rennställe zum Opfer fielen.

Heute vertritt Leopold Prinz von Bayern als internationaler Markenbotschafter die Firma BMW, zum Beispiel auf Automobil-Messen.

Darüberhinaus wirkt Leopold Prinz von Bayern als Schirmherr der Bayern-Domains. Prinz Leopold setzt sich dafür ein, daß bayerische Tradition und Brauchtum zeitgemäß überlebt und sieht in der Bayern-Domain die Chance, daß "die bayerische Kultur im Internet eine Heimat" bekommt. Das Engagement von Prinz Leopold ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie sich in Bayern Tradition und Zukunft die Hand reichen.

Laptop und Lederhosen sind die Markenzeichen des modernen Bayern. In Bayern ist ein gewaltiges Interesse an der Bayern-Domain vorhanden, das auch nach dem Wunsch von der Eigenständigkeit Bayerns gespeist wird:"Mia san mia". Da Bayern eine attraktive Wirtschaftsregion ist, gibt es auch ein starkes Interesse von Firmen außerhalb Bayerns, mit der Bayern-Domain zu zeigen, daß sie in Bayern präsent sind.

Die Sunrise Period der Bayern-Domains geht vom 1. Juli 2014 bis zum 1. September 2014. In der Sunrise Period können nur Markeninhaber Bayern-Domains registrieren. Die Landrush Period der Bayern-Domains läuft parallel ab. In dieser Periode darf jeder eine Bayern-Domain beantragen. In der Landrush Period haben bei Konflikten Bewerber aus Bayern den Vortritt. Sollten dann noch mehrere Bewerber für eine Domain vorhanden sein, beginnt eine Auktion.

Die General Availability der Bayern-Domain beginnt am 30. September.

Mit Bayern-Domains kann sich die bayrische Wirtschaft besser darstellen. Jeder kann den Inhaber einer Bayern-Domain sofort mit Bayern in Zusammenhang bringen. Unzählige domains haben das Wort "bayern" als Bestandteil. Der Bayerische Landtag kann sich mit einer bayern-Domain statt mit www.bayern.landtag.de einfach als landtag.bayern darstellen.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erläutert:"Die Darstellung mit der Bayern-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor."


Marc Müller

http://www.domainregistry.de/...

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.