Bible-Domains - für die Verbreitung des Glaubens

Am Dreikönigstag (6. Jan. 2016) werden die Bible-Domains eingeführt

(PresseBox) (Koeln, ) Die Bibel ist ein heiliges Buch. Sie ist darüberhinaus prall gefüllt mit Leben: Krieg, Verrat, Mord und die Liebe (wie z.B. in Salomons Lied) sind der Inhalt der Bibel. Oft widersprechen sich die Botschaften, besonders zwischen Alten und Neuem Testament.

Wer sich bisher im Internet über die Bibel und ihre Interpretation informieren wollte, wurde durchaus fündig. Was fehlte war ein Raum, wo der Interessierte darauf vertrauen konnte, daß in ihm geballte Kompetenz vertreten ist.

Das ändert sich jetzt. Am 6. Januar 2016, dem Tag der Heiligen Drei Königen, werden die Bible-Domains eingeführt. Wie bei anderen Domains startet die Einführung mit einer Sunrise Period, in der Markeninhaber bevorzugt registrieren können.

Neben der Faith-Domain ist die Bible-Domain die einzige Domain, in der Christen ihren Glauben prominent präsentieren können. Die geplante Catholic-Domain wird vermutlich nur eine beschränkte Domain werden, die entweder nur dem Vatikan oder katholischen Organisationen zur Verfügung steht.

Auch Gläubige wollen mit ihren Webseiten Erfolg haben und Resonanz finden. Die Bible-Domains sind ein vielversprechendes Mittel zum Erfolg.

Die neuen Faith-Domains und Bible-Domains sind dann wie neue, zusätzliche Netze, mit denen die Domaineigentümer fischen. Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

"Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser."

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Bible-Domains und Faith-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

"Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern."

Marc Müller

http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.