Hacking, Diskussionsrunden und Präsentationen zum Thema IT-Security

(PresseBox) (Gau-Algesheim, ) Auf dem <kes>-Partnerstand in Halle 11, A50 finden auf der CeBIT von Dienstag bis Samstag auf der Fläche des Standes durchgehend Live-Hacking-Sessions, Diskussionsrunden und über 100 Vorträge statt.
Das Programm bietet für technisch Interessierte (CIO, IT-Security-Leiter, RZ-Leiter, System-Administratoren) spezialisiertes Know-how. Ebenso finden Manager und Business-Entscheider Impulse, Basiswissen und Hilfestellungen für grundlegende Planungen.

Programm Highlights

Hacking
(DI-SA) ab 9:30 Uhr: "Morning Star" Live-Hacking mit Sebastian Schreiber

(DI-SA) 12:30 Uhr: Live-Hacking: Wie einfach es so mancher Hacker hat!
Sebastian Schreiber zeigt Cross-Site-Scripting sowie Angriffe auf E-Business- und Banking-Sites und eine neue Methode, wie selbst restriktive Device-Management-Policies ausgetrickst werden und Hacker trotz vorhandener Sicherheitssysteme über USB-Ports Schadsoftware in Firmen-PCs einschleusen kann.

Roundtables
(DI-FR) um 14:45 Uhr erhalten die Zuschauer in Podiumsdiskussionen zum Thema
"Richtige Klimatisierung im RZ" einen Überblick über Vor- und Nachteile verschiedener Lösungsansätze. Die Teilnehmer der Roundtables sind Praktiker von apraNET, BRANDES, DIM, Knürr, Lampertz, Rittal, ROG, Schäfer Werke, TROX. Geleitet wird die Runde von Peter Hohl, Herausgeber der <kes> - Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit.

Außerdem lädt Norbert Luckhardt, Chefredakteuer der <kes>, Gäste zum <kes>-Talk ein:

DI 15:45 Uhr: Wissen und Wahrscheinlichkeit - wie erfassen wir eigentlich, wie sicher wir sind?
Teilnehmer: Deloitte & Touche AG, Institut für Internet-Sicherheit - if(is)

MI 15:45 Uhr: Von Wurm und Wehr - Aussichten und Abwehr in Sachen Malware und Cybercrime
Teilnehmer: Avira GmbH, Kaspersky Labs Ltd.

DO 15:45 Uhr: (Un-)Sicher durch Recht? - Wie viel Informations-Sicherheit können Gesetze bringen, wie viel Rechtsunsicherheit gibt es dabei?
Teilnehmer: Feil Rechtsanwälte, it.sec GmbH & Co. KG

FR 15:45 Uhr: Grenzenlose Netzwerksicherheit? - über alte und neue Grenzen und Grenzkontrollen im Cyberspace
Teilnehmer: GeNUA GmbH, Fachhochschule Gelsenkirchen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.