SECUDE stellt HaloCore™: eine Peer-to-Peer Security Suite auf dem Gartner IT Security Summit 2005 vor

Prof. Dr. Hartmut Pohl, Professor für Informationssicherheit, hält auf dem diesjährigen Gartner IT Security Summit einen Vortrag über die von SECUDE geplante Peer-to-Peer Verschlüsselungs- und Identitäts- basierte Lösung HaloCore™.

(PresseBox) (Zürich, ) Public-Key-Infrastrukturen (PKI) werden meist mit hohen Implementierungs- und Betriebskosten gleichgesetzt und sind deshalb eine der Hauptursachen dafür, dass Unternehmen bei der Einführung umfassender Verschlüsselungs- und Identity Management Applikationen zögern. Darüber hinaus stehen Unternehmen heute unter dem wachsenden Druck, den Wechsel von einer starren, zentralisierten Organisation hin zu einem stärker dezentralisierten Ansatz zu vollziehen, der es erlaubt, Managementschichten auszugliedern und damit Prozesse zu beschleunigen während gleichzeitig Überkapazitäten abgebaut werden.

Da PKIs zentralisierte Sicherheitslösungen unterstützen, indem sie zentralisierte Komponenten wie Gültigkeitsprüfung von Zertifikaten und Sets zur Schlüsselwiederherstellung nutzen, erfüllen sie für zahlreiche Unternehmen nicht länger die Bedürfnisse heutiger Organisationsprozesse. SECUDE bietet nun eine Alternative, die die wichtigen aktuellen Trends widerspiegelt und Organisationen dabei unterstützt, flexibler zu werden. HaloCore™, eine revolutionäre Peer-to-Peer Sicherheitsplattform aus der Schweiz, rückt die Verantwortlichkeit in der Kette nach unten und unterstützt Unternehmen so, den Wechsel hin zu einer dezentralisierten Struktur zu vollziehen.

HaloCore™ bietet umfassende Ende-zu-Ende-Sicherheit. Indem zentrale Server obsolet werden, verringert HaloCore™ die Verwundbarkeit und steigert die Effizienz von IT Security Strukturen umfassend. Darüber hinaus reduziert dieser neue und innovative Ansatz die Integrations- und Betriebskosten. Diese Kostenersparnis kann abhängig von der Größe und den Bedürfnissen des Unternehmens beträchtlich sein.

HaloCore™ bietet fortschrittliche Funktionalitäten zur rollenbasierten Zugangskontrolle, indem die Rollen direkt in die Identität eines Nutzers integriert werden. Die Lösung eignet sich für kleinere, mittelständische und große Unternehmen gleichermaßen. Sie bietet eine perfekte Methode zur sicheren Kommunikation im neuen, sich entwickelnden Web Service Markt.

SECUDE entwickelt eine Reihe von IT- Sicherheitsapplikationen auf der Grundlage der Peer-to-Peer Suite HaloCore™. Indem HaloCore™ mit dem bestehenden Produktportfolio vereint wird, ist SECUDE in der Lage, eine unvergleichbare Bandbreite an Funktionalitäten im Bereich der Verschlüsselung und des Identity Managements bereit zu stellen.

Der Vortrag von Professor Pohl: “HaloCore™: A Peer-to- Peer Encryption and Identity Based Solution“ findet am 15. September 2005 um 14.00 Uhr im Royal Lancaster Hotel, London, GB, statt.

Prof. Dr. Hartmut Pohl ist Professor für Informationssicherheit an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Informatik und Direktor und Gründer des Institute for Information Security (ISIS). Er ist Herausgeber zahlreicher Fachbücher und Abhandlungen.

Secude ist Sponsor des Gartner IT Security Summit. Informationen zu HaloCore™ sind auch direkt am SECUDE Stand im Demonstration Forum am 14. und 15. September erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.