Mit Funk zum Leuchten

Demonstrator-Projekt kombiniert Elektrolumineszenz und Radiofrequenz

(PresseBox) (Oberschleißheim, ) Elektrolumineszenz-Folien von Schreiner VarioLight wandeln elektrische Energie in homogenes, flächiges Licht um. Aber lässt sich eine Lichtbahn ganz ohne Kabel und Anschlüsse zum Leuchten bringen? Die Antwort lautet: Ja - mithilfe von Radiofrequenzen!

Für das Demonstrator-Projekt der Organic Electronics Association (OE-A) hat Schreiner VarioLight mit drei Partnern einen zukunftsweisenden Prototyp entwickelt. Im Fokus der Entwicklungsarbeit stehen Hybridsysteme, die konventionelle Elektronikbauteile und gedruckte Strukturen kombinieren.

Der neueste Prototyp ist ein Gemeinschaftsprodukt von Schreiner VarioLight, dem Chip-Drucker PolyIC, dem Batteriehersteller Varta Microbattery und H.C. Starck, Spezialist für High-Tech-Materialien. Das Modell ermöglicht den Betrieb von Elektrolumineszenz-Folien ohne eigene Energiequelle. Stattdessen wird radiofrequente Feldenergie genutzt, wie sie auch zum Auslesen von RFID-Chips im Einsatz ist. Sie lässt sich kontaktlos auf die Folie übertragen und sorgt dort für einen Leuchteffekt. Endet die Funkverbindung, ermöglicht ein Akku eine komfortable Restlaufzeit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.