.eu-Domains gehen an den Start

"Sunrise-Phase 1" für Inhaber von besonderen Rechten hat begonnen

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Mit der "Sunrise-Phase 1" ist heute um 11 Uhr die neue Internet-Endung .eu an den Start gegangen. Nach fast sechs Jahren Vorbereitungszeit können ab sofort zunächst die Inhaber von so genannten besonderen Rechten erstmals Internet-Adressen mit der Endung .eu registrieren. Dazu zählen eingetragene Marken, öffentliche Einrichtungen oder geographische Bezeichnungen. Beim größten europäischen Domain-Registrar Schlund + Partner lagen beim offiziellen Start von .eu rund 250.000 Voranmeldungen vor, davon gut 4.000 für die Sunrise-Phase 1, die nun elektronisch an die Registrierungsstelle EURid übermittelt werden.

Nach diesen Zahlen scheint .eu zu einem großen Erfolg zu werden. So lagen Schlund + Partner beim Start der letzten "großen" Top Level Domain .info knapp 95.000 Voranmeldungen vor, von denen drei Viertel erfolgreich registriert werden konnten - bei .eu sind es bereits vier Monate vor dem eigentlichen Start weit mehr als doppelt so viele Voranmeldungen. Wenn diese Tendenz anhält, könnte .eu im April mit einer siebenstelligen Zahl an Internet-Adressen einen neuen Rekord aufstellen.

Die Registrierungsstelle EURid mit Sitz in Brüssel wurde von der Europäischen Kommission mit der Verwaltung von .eu beauftragt und bearbeitet die Anmeldungen von .eu-Adressen in der Reihenfolge des Eingangs. Interessenten können den Status ihrer Vor-anmeldung über die Website www.whois.eu überprüfen.

In zwei Monaten, am 7. Februar, startet die Sunrise-Phase 2, bei der unter anderem Firmennamen, unregistrierte Marken oder Familiennamen registriert werden können. Auch für diese Phase nimmt Schlund + Partner bereits Voranmeldungen entgegen. Die reguläre Registrierung von .eu-Domains für jedermann startet am 7. April.

Der holprige Weg zu .eu
Anfang 2000 verkündete die Europäische Kommission erste Pläne für eine eigene europäische Internetendung, die vor allem als Gegenstück zur US-dominierten .com-Domain gedacht war. Im Dezember legte die Kommission eine erste Verordnung zur Verwaltung von .eu vor. Im Juni 2001 beschloss der EU-Ministerrat zunächst, dass die neue Endung ab dem Jahr 2002 verfügbar sein solle, doch der Weg durch zahlreiche europäische und nationale Behörden und Gremien verzögert den Start immer wieder. Im September 2002 wurde dann der Betrieb der Registrierungsstelle ausgeschrieben und ein gutes halbes Jahr später, im Mai 2003, an das Konsortium EURid vergeben. Anfang 2004 legte EURid einen ersten Zeitplan zur Einführung der neuen Domain vor, der den Beginn der Sunrise Period noch für September 2004 vorsah. Doch erst im März 2005 gab die Kontrollstelle für die Vergabe von Internetadressen, ICANN, grünes Licht für die neue Domain.

Als eines der ersten Unternehmen wurde Schlund + Partner, mit über 5,1 Millonen größter Domain-Registrar in Europa, Mitte 2005 von der Registrierungsstelle EURid für die Vergabe von .eu-Domains registriert.

Schlund + Partner AG

Mit mehr als 5,1 Millionen verwalteter Internetadressen zählt Schlund + Partner zu den drei größten Domain-Registraren weltweit. Schlund + Partner ist Gründungsmitglied der deutschen Vergabestelle für Internet-Adressen DENIC e. G. Das Unternehmen bietet mehr als 20 verschiedene Top Level Domains und ist als Registrar akkreditiert bei ICANN, VeriSign (.com, .net), PIR (.org), Nominet (.uk), Afilias (.info), GNR (.name), Neustar (.biz, .us), nic.at, AFNIC (.fr). Daneben ist Schlund + Partner ein anerkannter Partner der Schweizer Registrierungsstelle SWITCH (.ch, .li). Der direkte Zugang zu diesen TLDs ermöglicht voll automatisierte und besonders effiziente Registrierungsverfahren, die in wenigen Sekunden ablaufen.

www.schlund.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.