DB Schenker liefert Schwergewichte zur Messe K 2010

Ausgefeilte Logistik für die Produktionsversorgung - Messespezialisten steuern globalen Vorlauf für Maschinen und Anlagen aus einer Hand - Monatelange Vorbereitungen für internationale Messe in Düsseldorf

(PresseBox) (Frankfurt am Main/Düsseldorf, ) Rund 3.100 Aussteller kommen zur K 2010 (27. Oktober bis 3. November 2010), der größten internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk. Viele von ihnen vertrauen auf das Know-how der Messelogistiker der Schenker Deutschland AG, wenn es um die Zulaufsteuerung wertvoller Exponate geht. Die Messe stellt Aussteller wie Logistiker vor extreme Herausforderungen. Auf 164.000 Quadratmetern Fläche in den Hallen 1 bis 17 präsentieren viele Unternehmen Maschinen im laufenden Betrieb. Rekordhalter ist eine Spritzgussanlage, deren Kernstück allein 60 Tonnen wiegt. "Die Beförderung dieses Schwergewichts wurde gemeinsam von den DB Schenker-Messeexperten in Italien und Deutschland geplant und durchgeführt", berichtet Michael Korn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG und unter anderem für die Messelogistik verantwortlich.

An nahezu allen europäischen Standorten von Maschinenbauunternehmen und Kunststoff verarbeitenden Betrieben arbeiteten die Logistikexperten von DB Schenker bereits lange vor Messebeginn auf Hochtouren. An den Aufbautagen sind etwa 7.000 Zufahrten von Transportern nötig. Bis zu 4.500 Lkw steuern das Messegelände an; viele davon von DB Schenker aus ganz Europa. "Neben unseren Direktverkehren, die die europäischen Wirtschaftsregionen miteinander verbinden, setzen wir auch Schwerlast-Fahrzeuge unserer Spezialtransportabteilung ein, um besonders gewichtige Messeexponate pünktlich zur Messe zu befördern", erläutert Ulrich Zähres, der für die Schenker Deutschland AG den Zulauf zur Messe steuert. Bei allen Aufgaben rund um die K 2010 greift er nicht nur auf die Düsseldorfer Mitarbeiter der Schenker Deutschland AG zurück, sondern auch auf einen umfangreichen Stamm von Messespezialisten aus den Fachabteilungen in Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Köln, Stuttgart und München.

Während der Messe zählen insbesondere die Versorgung von Maschinen mit Produktionsstoffen sowie die Entsorgung von Rückständen zu den wichtigsten Aufgaben der Messelogistiker. In einem bewachten Speziallager bewirtschaftet DB Schenker das Verbrauchsmaterial der Messekunden. Dort wird der Nachschub an Produktionsmaterial, Werbeartikeln oder Broschüren gelagert und bedarfsgerecht zum Stand transportiert. DB Schenker hält auf der K 2010 zudem zahlreiche Lager-Container vor, um Kunststoffgranulate und Folien für Produktionsvorführungen zu bevorraten und Endprodukte aufzunehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.