Schaeffler Gruppe unter Top-Fünf der Innovationsführer

Energieeffizienz und CO2-Reduzierung im Mittelpunkt / Neue Patente für zahlreiche Innovationen für das Automobil und Industrie

(PresseBox) (Herzogenaurach, ) Mit 1.146 angemeldeten Patenten rangiert die Schaeffler Gruppe auf Rang fünf in der vom Deutschen Patent- und Markenamt alljährlich veröffentlichten Aufstellung der Patentanmelder in Deutschland. Dabei fallen 747 Patente auf neue Produkte der Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG mit ihren Marken INA und FAG sowie 399 Patente aus dem Hause der Schaeffler Marke LuK (Detaillierte Informationen finden Sie unter: www.dpma.de).

Unter den Neuanmeldungen der Schaeffler Gruppe werden so wichtige Entwicklungen, wie beispielsweise die von INA entwickelte und gefertigte weltweit erste elektrohydraulische Ventilsteuerung UniAir, das wegweisende FAG-Radlagerkonzept mit Stirnverzahnung oder die trockene Doppelkupplung von LuK patentrechtlich geschützt. Auch wichtige Bausteine für die Hybridisierung von Kraftfahrzeugen sowie das Zweimassenschwungrad mit Fliehkraftpendel - als weitere Produktinnovation für den seit 25 Jahren produzierten Schwingungstilger im Antriebsstrang - gehören zu den Patenten, die in den für die Veröffentlichung relevanten Zeitraum fielen. All diese Elemente spielen eine Rolle bei der Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen.

"Energieeffizienz ist seit jeher Kern unserer Arbeit, sowohl als Anbieter von zahlreichen Produkten für eine große Bandbreite verschiedener Industriebereiche wie auch als Zulieferer für die Automobilhersteller. Dementsprechend bildet auch die Verringerung von CO2-Emissionen einen Schwerpunkt unseres Produktportfolios", sagt Prof. Dr. Peter Gutzmer, Geschäftsleitung Technische Produktentwicklung der Schaeffler Gruppe.

Mit Blick auf den Automotive-Bereich hilft eine sehr breite Palette von Produkten für Motor, Getriebe und Fahrwerk signifikante Verbesserungen in punkto Kraftstoffverbrauch und Schadstoffemissionen zu erzielen. Die verschiedenen Produkte leisten ihren Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz sowohl aktiv - wie beispielsweise UniAir oder die Doppelkupplung - als auch passiv. Zu den Bauelementen mit passivem Einfluss zählen beispielsweise das Zweimassenschwungrad mit Fliehkraftpendel oder Wandlerautomaten mit Turbinentilger. Mit deren Hilfe lassen sich die Leerlaufdrehzahlen von Automobilen senken ohne dabei den Fahrkomfort zu beeinträchtigen. Die spürbare Reduzierung der Leerlaufdrehzahl wirkt sich wiederum deutlich auf den Kraftstoffkonsum aus.

"Innovationen sind das Fundament für unseren Erfolg", so Prof. Dr. Peter Gutzmer. "Dabei geht es auch darum, zukünftige Trends zu erkennen und die Unternehmensstärken auch auf neue Bereiche auszudehnen." Dementsprechend erhält zum Beispiel der Bereich Mechatronik eine zunehmend größere Bedeutung. Eindrucksvoll dokumentiert wird das durch die zunehmende Zahl an Produkten - und Patenten - in Zusammenhang mit der Hybridisierung von Automobilen und dem Thema E-Mobilität.

"Im Mittelpunkt steht dabei stets der Mensch, in einer die Kreativität fördernden Unternehmenskultur. Schließlich beginnt jede Innovation als Idee", sagt Prof. Dr. Peter Gutzmer. In der Schaeffler Gruppe arbeiten weltweit 4.800 Mitarbeiter an 32 Standorten an der Entwicklung von neuen Produkten und Technologien.

Schaeffler AG

Die Schaeffler Gruppe mit ihren Marken INA, FAG und LuK ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern und Linearprodukten ebenso wie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die Unternehmensgruppe steht für globale Kundennähe, ausgeprägte Innovationskraft und höchste Qualität. Rund 61.000 Mitarbeiter an über 180 Standorten in mehr als 50 Ländern erwirtschafteten im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 7,3 Mrd. Euro. Damit ist die Schaeffler Gruppe eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.