SAS bringt neue Lösung für In-Database Analytics auf den Markt: SAS Scoring Accelerator for IBM DB2

(PresseBox) (Heidelberg, ) ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, bringt mit dem SAS Scoring Accelerator for IBM DB2 eine neue Software für In-Database Analytics auf den Markt. Damit baut SAS seine In-Database-Initiative weiter aus. Mithilfe des SAS Scoring Accelerator for IBM DB2 lassen sich komplexe Datenanalysen mit dem SAS Enterprise Miner jetzt direkt in IBM DB2-Datenbanken durchführen. Dafür können Analysemodelle aus dem SAS Enterprise Miner unmittelbar in IBM DB2-Datenbanken angewendet werden. Das zeitaufwendige Laden von Daten in ein zusätzliches Data Warehouse entfällt. Auch das manuelle Umprogrammieren von Scoring-Routinen ist nicht notwendig. Auf diese Weise ermöglicht der SAS Scoring Accelerator for IBM DB2 deutlich schnellere und auch präzisere Datenanalysen. Gleichzeitig ist Echtzeit-Scoring möglich. Für Unternehmen ergibt sich daraus eine große Zeitersparnis bei der Entscheidungsfindung.

In-Database Scoring mit dem SAS Scoring Accelerator for IBM DB2 automatisiert die Modellerstellung, reduziert Komplexität und Latenzzeiten und liefert Unternehmen zudem besonders verlässliche Auswertungen. Das Resultat: zukunftsorientierte, evidenzbasierte Entscheidungshilfen für unternehmenskritische Prozesse, beispielsweise im Risiko-, Betrugs-, Inkasso- und Kundenmanagement oder im Marketing.

"Unsere gemeinsamen Kunden ziehen mit dem SAS Scoring Accelerator for IBM DB2 den größtmöglichen Nutzen aus dem IBM InfoSphere Warehouse powered by DB2", sagt Bob Hoey, IBM General Manager and SAS Partnership Executive. "Dank der einfachen Integration der SAS Technologie können Unternehmen geschäftskritische Modelle schnell entwickeln und anwenden."

"Mit dem SAS Scoring Accelerator for IBM DB2 finden die Scoring-Prozesse direkt im IBM Data Warehouse statt – das sorgt für schnelle und fundierte Entscheidungsgrundlagen", sagt Keith Collins, SAS Senior Vice President and Chief Technology Officer. "Die Lösung stützt die aktuellen Bemühungen der führenden Datenbank-Anbieter, SAS Analytics in ihre Systeme zu integrieren."

circa 2.000 Zeichen

Diesen Text finden Sie auch im Internet unter http://www.sas.com/... und http://www.haffapartner.de/....
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer