Stadt Hagen führt mit SAP elektronischen Personalausweis ein

CeBIT 2009: Pilotprojekt vorgestellt

(PresseBox) (Hannover, ) Die Stadt Hagen wird als eine der ersten Kommunen in Deutschland den elektronischen Personalausweis zur Authentifizierung im Internet nutzen - mit Unterstützung der SAP als Technologiepartner. Bürger der Stadt Hagen sollen künftig mit dem neuen 'Internet-Ausweis' Behördengänge noch sicherer und schneller über das 'Virtuelle Rathaus' der Stadt Hagen abwickeln können. Ein entsprechendes Pilotprojekt läuft derzeit und wird im Rahmen der Computermesse CeBIT der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu den Behördengängen, die die Hagener in Zukunft mit dem elektronischen Personalausweis abwickeln können, sollen unter anderem die Anmeldung von Fahrzeugen, die Beantragung von Meldeauskünften und Anwohnerparkausweisen, der Download von Liegenschaftsbuch und Liegenschaftskarte sowie anderer Dokumente des Vordruckbereiches sowie der Abruf von Luftbildern und Geodaten gehören. Möglich wurde die frühzeitige Einführung des elektronischen Personalausweises in Hagen durch das bereits bestehende E-Government-Angebot der Stadt, das 'Rathaus21'. Auf der CeBIT 2009 ist das Projekt auf dem SAP-Stand in Halle 9, Stand C52, sowie am Stand des Bundesministeriums des Innern, Halle 9, Stand B60, zu sehen.

Auf den IT-Gipfeln 2007 und 2008 haben sich Bund, Länder und Kommunen das Ziel gesetzt, die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung durch E-Government-Projekte in den kommenden Jahren deutlich zu beschleunigen. Als Schlüsselfunktion für die Abwicklung von rechtsgültigen Verwaltungstransaktionen gilt der sichere Identitätsnachweis zwischen den Beteiligten, also zwischen Bürger und Verwaltung wie auch zwischen den Behörden untereinander. Dafür war bisher eine Original-Unterschrift oder eine qualifizierte elektronische Signatur notwendig. Viele Bundesbürger haben bislang, auch wegen der Zusatzkosten, diese Signatur nicht genutzt. Mit dem elektronischen Personalausweis müssen Nutzer künftig keine besondere Authentifizierungsinfrastruktur mehr anschaffen. Die Bürger sollen ihre Behördengänge voraussichtlich ab dem 1. November 2010 durch die sicheren Online-Identifizierungsmöglichkeiten des elektronischen Personalausweises einfacher und schneller als bisher erledigen können.

Sichere Identifizierung als Schlüsselfaktor für E-Government

"Mit Einführung des elektronischen Personalausweises ab dem kommenden Jahr wollen wir unseren Bürgern die Verwaltungsleistungen ihres Rathauses noch einfacher, wirtschaftlicher und sicherer bereitstellen", erklärt Peter Demnitz, Oberbürgermeister der Stadt Hagen. "Transaktionen für Anträge, Bescheide oder Auskünfte, die eine rechtsverbindliche Unterschrift für den Identitätsnachweis erfordern, sollen die Hagener künftig von jedem beliebigen Ort aus elektronisch erledigen können - ohne sich komplizierte Passwörter merken zu müssen und mit einem Höchstmaß an Sicherheit."

Stadt Hagen spielt mit 'Rathaus21' auch künftig Vorreiterrolle beim E-Government

Mit dem Pilotprojekt soll erstmals der elektronische Personalausweis in eine bestehende E-Government-Lösung einer Kommune eingebunden werden, die bereits internationale Anerkennung für ihre umfassende Vernetzung von Verwaltung, Bürgern und Unternehmen erhielt (1). Die Stadt Hagen stellt ihren Bürgern seit dem Jahr 2000 kommunale Verwaltungsdienstleistungen über das Internetportal 'Virtuelles Rathaus Hagen' als Online-Dienste bereit. Dazu hatte die Stadt auf Basis der Technologieplattform SAP NetWeaver die Lösung 'Rathaus21' entwickelt. Bürger können somit Verwaltungsdienste über ein Internetportal zum Beispiel für Geburtsanzeigen, Kfz-Anmeldungen oder Anträge für Anwohnerparkausweise und Wunschkennzeichenreservierung in Anspruch nehmen. Die Funktionalitäten des neuen elektronischen Personalausweises mit der Authentisierungsfunktion für das Internet sollen sich ebenfalls nahtlos in die bestehende Lösung einbinden lassen. Damit soll 'Rathaus21' eine einheitliche Verwaltungsprozessplattform bilden, die sowohl die Identifizierung über den elektronischen Personalausweis, die qualifizierte elektronische Signatur, das Passwort-Verfahren sowie über Tokenlösungen unterstützt.

"Der 'Internet-Ausweis' soll den Bürgern eine sichere Identität für ihre elektronischen Transaktionen im Netz verschaffen", sagte Volker Merk, Geschäftsführer SAP Deutschland. "Für die Akzeptanz des elektronischen Personalausweises werden Behördengänge, die sich damit bequem über das Internet abwickeln lassen können, eine wichtige Rolle spielen. Die Stadt Hagen ist als Vorreiter beim Thema E-Government bereits eine bekannte Größe. Wir freuen uns, dass wir dieses Pilotprojekt gemeinsam mit der Stadt Hagen auf der CeBIT vorstellen können."

(1) Siehe SAP-Pressemitteilung vom 18. Juni 2008: www.sap.com/...

SAP auf der CeBIT 2009
Hauptstand: Halle 4, Stand D12
Lösungen für die öffentliche Verwaltung: Public Sector Parc, Halle 9, Stand C52

SAP AG

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 82.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.500 Mitarbeiter, davon mehr als 15.500 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.