SAP stellt neueste Version von SAP NetWeaver CE vor

Geschäftsprozess-Orchestrierung fördert bessere Unternehmensentscheidungen

(PresseBox) (Walldorf/Frankfurt, ) SAP kündigte heute die sofortige Verfügbarkeit der neuesten Version des Softwareangebots SAP NetWeaver Composition Environment (SAP NetWeaver CE 7.2) an. Damit stärkt die SAP ihr Technologie-Portfolio, mit dem Unternehmen Geschäftsprozesse umfassend integrieren und so die Lücke zwischen analytischen Auswertungen und entsprechenden operativen Maßnahmen schließen können. SAP NetWeaver CE bündelt dazu Lösungsangebote aus der Modellierung und Integration von Geschäftsprozessen sowie echtzeitbasierte Business-Intelligence-Angebote von SAP. Das neue Softwareangebot bietet Kunden erstmals die Möglichkeit, über Anwendungs- und Bereichsgrenzen hinweg neue Geschäftsprozesse zusammenzustellen, die einen besseren Einblick in ihr Unternehmen eröffnen und damit fundierte Geschäftsentscheidungen vereinfachen. Die Ankündigung erfolgte auf der Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW, die in diesem Jahr parallel vom 17. - 19. Mai in Frankfurt sowie im USamerikanischen Orlando stattfindet.

SAP NetWeaver CE stellt eine Softwareumgebung bereit, mit der IT-Anwender Geschäftsprozesse wesentlich schneller modellieren, ausführen, überwachen und weiterentwickeln können als mit herkömmlichen Eigenentwicklungen. Die SAP-Lösung unterstützt sowohl SAP- als auch Fremdsysteme und verfügt über Erweiterungen, die sich an den speziellen Anforderungen der Geschäftsprozess-Steuerung ausrichten:

- Geschäftsprozess- und Analyseexperten erhalten einen detaillierten Einblick in Geschäftsprozesse durch erweiterte Berichts- und Überwachungsfunktionen. Damit können sie schneller Maßnahmen einleiten, um Prozessabläufe oder Geschäftsregeln anzupassen und aufgrund rollenspezifischer Prozess- und Regelmodelle einfacher mit Entwicklern zusammenarbeiten.

- Entwickler profitieren von schnelleren Implementierungszyklen. Möglich wird dies durch die automatische Generierung einer aufgabengesteuerten Benutzerschnittstelle sowie durch ein verbessertes Regelwerk und Rule-Flow-Modellierung sowie einer tieferen Integration von SAP NetWeaver CE mit diversen SAP-Anwendungen.

- SAP-Anwender im Unternehmen haben zusätzliche Nutzeroberflächen zur Verfügung, beispielsweise Offline-Formulare oder spezielle Bildschirmoberflächen für SAP NetWeaver Visual Composer.

- IT-Architekten können dank Cluster-Support und optimierten Funktionen zum Auffinden von Programmfehlern (Debugging) eine erhöhte Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit ihrer Projekte erreichen. Ebenso stehen ihnen verkürzte Projektzyklen mit gemeinsamer Versionsführung sowie Change Management entlang zusammengesetzter Geschäftsprozesse zur Verfügung.

Die neue Version von SAP NetWeaver CE befindet sich bereits bei mehr als 30 Ramp-Up-Kunden und bei 60 SAP-Partnern Einsatz, unter anderem bei BAE Systems Land Systems, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, der Gebäudeversicherung Bern, Osaka Gas, RS Components, Stedin B.V. sowie bei Unilever Asia.

Nachfrage nach Technologien zur Geschäftsprozess-Orchestrierung steigt

Im ersten Quartal 2010 verzeichnete SAP im Vergleich zur Vorjahresperiode eine Verdreifachung in den Absatzzahlen für Technologien, die eine Orchestrierung von Geschäftsprozessen unterstützen. Bereits mehr als 3.500 Unternehmen und werktäglich drei neue Kunden entscheiden sich für SAP NetWeaver Process Integration (SAP NetWeaver PI), ein Softwareangebot zur zentralen Steuerung der Geschäftsprozessintegration. In der steigenden Nachfrage sieht sich SAP in der Überzeugung bestätigt, dass Unternehmen vermehrt Software zur Geschäftsprozess-Orchestrierung für die Anbindung sämtlicher Geschäftsprozesse in- und außerhalb der eigenen Organisation benötigen.

Das SAP-Softwareportfolio für die Orchestrierung von Geschäftsprozessen umfasst derzeit Technologien, die Unternehmen in den Bereichen Composition (SAP NetWeaver CE, SAP NetWeaver BPM), Integration (SAP NetWeaver PI) sowie Berichte und Überwachung (SAP NetWeaver Business Warehouse, Xcelsius und SAP BusinessObjects Web Intelligence) unterstützen.

"Wir werden weiterhin unser Angebot in den Bereichen Composition, Integration sowie analytische Echtzeit-Anwendungen ausbauen, um Unternehmen mit den Orchestrierungstechnologien kostengünstige Geschäftsprozessinnovationen zu ermöglichen", erklärt Hervé Couturier, Executive Vice President, Research & Development SAP NetWeaver and SAP BusinessObjects bei der SAP AG. "Die umfassende Technologieplattform und die Entwicklungsmethoden von SAP richten sich dabei nicht nur an den IT-Spezialisten, sondern auch an den Geschäftsanalytiker, der als Anwender Geschäftsprozesse optimal modellieren und sie so jederzeit an neue Geschäftsanforderungen anpassen kann."

Veranstaltungshinweis

SAP und Partner präsentieren ihre Anwendungen auf der internationalen Kundenmesse SAPPHIRE NOW, die vom 17. bis 19. Mai in Orlando, USA, und parallel in Frankfurt am Main stattfindet. Durch den Einsatz moderner Kommunikationstechnologie können Teilnehmer beide Events gleichzeitig verfolgen und miteinander durch neueste Social-Media- und Community-Technologie in Kontakt treten. Ob vor Ort oder online, auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie innovative Geschäftslösungen von SAP Unternehmen dabei unterstützen, nachhaltig und profitabel zu wachsen. Weitere Informationen zur Veranstaltung in Orlando unter www.sapandasug.com, zur Veranstaltung in Frankfurt unter www.sap.com/sapphire/emea und auf Twitter unter @SAPPHIRENOW.

SAP AG

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 97.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.