SAP startet Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien von Sybase

(PresseBox) (Walldorf, ) SAP hat heute bekannt gegeben, dass ihre mittelbar gehaltene hundertprozentige Tochtergesellschaft, Sheffield Acquisition Corp., ein öffentliches Angebot zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Sybase, Inc. gegen Barvergütung von 65,00 US$ pro Sybase-Aktie abgegeben hat. Das Übernahmeangebot erfolgt gemäß den Bedingungen der Angebotsunterlage vom 26. Mai 2010 und im Rahmen der Übernahmevereinbarung vom 12. Mai 2010 zwischen SAP America, Inc., Sheffield Acquisition Corp. und Sybase. Den Abschluss dieser Vereinbarung hatten Sybase und SAP am 12. Mai 2010 bekannt gegeben.

Der Verwaltungsrat von Sybase hat einstimmig beschlossen, dass das Angebot sowie die mit der Übernahmevereinbarung geplanten weiteren Maßnahmen angemessen und im besten Interesse der Aktionäre von Sybase sind. Der Verwaltungsrat von Sybase hat auch der Übernahmevereinbarung zugestimmt und betrachtet diese als empfehlenswert. Demgemäß hat er den Aktionären von Sybase empfohlen das Übernahmeangebot anzunehmen und der Übernahmevereinbarung zuzustimmen, sofern eine Zustimmung rechtlich erforderlich ist.

Das Übernahmeangebot endet am 1. Juli 2010 um 9:00 Uhr (Eastern Standard Time), sofern das Angebot nicht verlängert wird.

Die Transaktion unterliegt keinem Finanzierungsvorbehalt. Das Übernahmeangebot steht unter der Bedingung, dass eine Mehrheit der ausstehenden Aktien des Sybase-Grundkapitals auf einer vollständig verwässerten Basis das Angebot annimmt, dass alle erforderlichen kartellrechtlichen Genehmigungen erteilt und alle anderen in der Angebotsunterlage aufgeführten Bedingungen erfüllt werden. Nach Abschluss des Übernahmeangebots und, sofern erforderlich, einer Zustimmung der Sybase-Aktionäre, beabsichtigt SAP eine Verschmelzung der Sheffield Acquisition Corp. mit Sybase, infolge derer die verbliebenen Sybase-Aktionäre den gleichen Barpreis pro Aktie wie im Übernahmeangebot erhalten. Nach Vollzug der Verschmelzung wird Sybase eine indirekt gehaltene hundertprozentige Tochtergesellschaft von SAP.

Weitere Informationen

Diese Meldung stellt weder ein Angebot zum Erwerb noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots von Wertpapieren dar. Das in dieser Meldung beschriebene Übernahmeangebot für Aktien von Sybase gilt im Rahmen eines Tender Offer Statements, das von SAP, SAP America, Inc. und Sheffield Acquisition Corp. am 26. Mai 2010 bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wird.

Außerdem wird Sybase am 26. Mai 2010 diesbezüglich eine begründete Stellungnahme für das Angebot nach Schedule 14D-9 bei der SEC einreichen. Den Aktionären von Sybase wird nachdrücklich empfohlen, das Übernahmeangebot (Tender Offer Statement) und die begründete Stellungnahme zu lesen, da sie wichtige Informationen enthalten, die Aktionäre berücksichtigen sollten, bevor sie Entscheidungen bezüglich des Verkaufs ihrer Aktie treffen. Das Übernahmeangebot und alle übrigen Angebotsdokumente, die bei der SEC durch SAP AG oder den Erwerber eingereicht werden, werden unentgeltlich auf der Internetseite der SEC unter http://www.sec.gov zur Verfügung stehen. Das Tender Offer Statement nach Schedule TO und damit zusammenhängende Dokumente können kostenlos bei Mackenzie Partners, Inc., 105 Madison Avenue, New York, New York 10016 oder unter der folgenden Telefonnummer: +1 800 322 2885 angefordert werden.

Vorausschauende Aussagen

Diese Meldung enthält vorausschauende Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten hinsichtlich der Fähigkeit der Parteien, die Transaktion durchzuführen und des erwarteten Zeitpunkts des Abschlusse der Transaktion. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können aufgrund einer Anzahl von Risiken und Unsicherheiten wesentlich von den in dieser Erklärung beschriebenen abweichen. Diese möglichen Risiken und Unsicherheiten beinhalten unter anderem das Ergebnis behördlicher Überprüfungen dieser Transaktion, die Fähigkeit der Parteien, die Transaktion durchzuführen. Sybase ist nicht verpflichtet, diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Tag dieses Dokuments zu reflektieren.

Alle in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, sind vorausschauende Aussagen gemäß der Definition im U.S. Private Securities and Litigation Reform Act von 1995. Wörter wie "antizipieren", "glauben", "einschätzen", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen", "können/könnten", "planen", "projizieren", "vorhersagen", "sollen/sollten" und "werden" und ähnliche Ausdrücke sind gewählt, um solche vorausschauenden Aussagen zu identifizieren. SAP übernimmt keine Verpflichtung, irgendeine solcher vorausschauenden Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren. Alle vorausschauenden Aussagen hängen von verschiedenen Risiken und Unsicherheiten ab, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Die Faktoren, die die zukünftigen finanziellen Ergebnisse von SAP beeinflussen können, sind umfangreicher in den bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereichten Unterlagen, einschließlich dem bei der SEC eingereichten aktuellen Geschäftsbericht der SAP nach "Form 20-F", erörtert. Aussagen in Bezug auf den zu erwartenden Zeitpunkt des Abschlusses des Angebots und die erwartete Integration, das Wachstum und die Verbesserung der Kundenservicevorteile sind vorausschauende Aussagen und sind abhängig von Risiken und Unsicherheiten, einschließlich unter anderem: von Unsicherheiten in Bezug auf die zeitliche Gestaltung des Angebots, von der Erfüllung der Angebotsbedingungen, einschließlich des Erhalts behördlicher Zustimmungen, davon, ob bestimmte Industriesektoren wie antizipiert wachsen, von dem Wettbewerbsumfeld unter den Anbietern von Softwarelösungen und von Schwierigkeiten die bei der Integration von Unternehmen und Technologien auftreten. Leser werden davor gewarnt, sich auf die vorausschauenden Aussagen, die nur eine Aussagen für den Zeitpunkt enthalten, in dem sie gemacht werden, unangemessen zu verlassen.

Copyright © 2010 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, Clear Enterprise, SAP BusinessObjects Explorer und weitere im Text erwähnte SAP-Produkte und -Dienstleistungen sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern. Alle anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen sind Marken der jeweiligen Firmen. Die Angaben im Text sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen.

SAP AG

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 95.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen vorläufigen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.