SAP plant neue In-Memory-Lösung

Leistungsstarke Appliance für Analysen in Echtzeit

(PresseBox) (Frankfurt am Main/Orlando, ) SAP gab heute Pläne für eine neue Lösung auf Basis von In-Memory-Technologie bekannt, welche die Zugriffszeiten auf Geschäftsdaten und somit auch die Zeit für die Erstellung von Analysen signifikant reduzieren soll. Die leistungsstarke Appliance für Analysen soll eine neue Software namens SAP Business Analytic Engine umfassen, die auf optimierter Hardware von SAP-Partnern bereitgestellt wird. Die Lösung wird Echtzeit-Analysen von Daten aus operativen Systemen, Data-Warehouse-Lösungen und dem Internet ermöglichen. Die Ankündigung erfolgte auf der SAP-Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW, die vom 17. bis 19. Mai zeitgleich in Frankfurt am Main und Orlando, USA, stattfindet.

Die riesigen Datenmengen, die heute in vielen Unternehmen verarbeitet werden, stammen häufig aus unterschiedlichen Quellen wie verschiedenen Geschäftsanwendungen oder aber auch sozialen Netzwerken und dem Internet. Mit dem SAP BusinessObjects Explorer hilft SAP bereits heute Kunden, diese Herausforderung anzugehen. Die neue Appliance soll nun die Analyse von Daten in Echtzeit noch weiter verbessern und Kunden in die Lage versetzen, unmittelbar Antworten auf wichtige Geschäftsfragen liefern zu können.

Die Appliance soll mit bereits existierenden IT-Systemen verbunden werden, und findet so automatisch die relevanten Daten und bereitet diese auf. Kunden können sie sowohl für Echtzeit-Analysen als auch komplexe Abfragen nutzen. Einige Beispiele: Ein Mitarbeiter in einem Versorgungsunternehmen kann Verbrauchsdaten in einer bestimmten Region oder über eine bestimmte Zeitspanne analysieren und somit seine Planung in Echtzeit machen. Mitarbeiter von Unternehmen im produzierenden Gewerbe können ihre Ressourcenauslastung anhand von Daten aus den operativen Systemen analysieren. Finanzdienstleister können Risikomanagement in Echtzeit betreiben, indem sie strukturierte Daten aus Kreditwürdigkeitsprüfungen und unstrukturierte Daten wie Informationen aus dem Internet miteinander verknüpfen.

Die Software SAP Business Analytic Engine, die derzeit von SAP entwickelt wird, nutzt In-Memory-Technologie mit einem leistungsfähigen Rechenkern und kombiniert diese mit Tools zur Datenmodellierung und zum Datenmanagement. Mithilfe der Software werden Anwender sofortigen Zugriff auf Anwendungs- und Analysedaten sowie Informationen aus dem Internet haben. Gleichzeitig können sie diese Daten in Echtzeit durchsuchen, modellieren und analysieren - in einer einzigen Umgebung und ohne Auswirkungen auf das Data Warehouse oder andere Systeme.

Der SAP-Partner Hewlett Packard wird die HP Converged Infrastructure-Technologie für die Appliance bereitstellen; SAP und HP bauen ihre strategische Zusammenarbeit aus. Beide Unternehmen vermarkten bereits gemeinsam die Software SAP NetWeaver Business Warehouse Accelerator sowie SAP-BusinessObjects-Lösungen.

"Kunden sollen aus ihren Daten wichtige Erkenntnisse gewinnen können, um sich daraus Wettbewerbsvorteile zu verschaffen", sagt Tom Hogan, Executive Vice President, Enterprise Sales, Marketing and Strategy bei HP. "Die Kombination aus SAP Business Analytic Engine mit dem HP Converged Infrastructure-Portfolio wird es Kunden ermöglichen, ihr Geschäft besser zu verstehen und bessere Entscheidungen für ihre Organisation zu treffen."

Die neue Appliance soll bestehende Anwendungen schneller machen. Verschiedene Anwendungen etwa für Analysen oder Performance Management können gleichzeitig in einer einzigen Umgebung laufen. Dieses neue Fundament wird sowohl das SAP-BusinessObjects-Portfolio als auch SAP NetWeaver Business Warehouse beschleunigen. Darüber hinaus können Kunden diese Technologie auch nutzen, um neue Anwendungen zu entwickeln und zu implementieren.

"Neue Technologie wird die Art und Weise, wie Menschen Daten verarbeiten und Entscheidungen treffen radikal verändern", erklärt Vishal Sikka, CTO und Vorstandsmitglied der SAP AG. "Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an Ihrem Schreibtisch oder nutzen Ihr Mobilgerät und können dabei Daten sofort abrufen und analysieren. Das würde sämtliche Aspekte Ihres Arbeitslebens verbessern. Künftig werden unsere Kunden bessere Geschäftssimulationen und Pläne entwickeln können sowie in Echtzeit Inventar führen, Preise optimieren oder die Auswirkungen von Währungsschwankungen auf Finanzsysteme evaluieren. Mit den neuen In-Memory-Angeboten von SAP haben Kunden Einblick in ihr Geschäft und können sicherstellen, dass sie ihre Unternehmensstrategien nach Plan umsetzen. Die Schnelligkeit und Flexibilität von In-Memory-Technologie wird neue Standards setzen und unseren Kunden dabei helfen, zu 'bestrun companies' in ihrer Branche zu werden."

Veranstaltungshinweis

SAP und Partner präsentieren ihre Anwendungen auf der internationalen Kundenmesse SAPPHIRE NOW, die vom 17. bis 19. Mai in Orlando, USA, und zeitgleich in Frankfurt am Main stattfindet. Durch den Einsatz moderner Kommunikationstechnologie können Teilnehmer beide Events gleichzeitig verfolgen und miteinander durch neueste Social-Media- und Community-Technologie in Kontakt treten. Ob vor Ort oder online, auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie innovative Geschäftslösungen von SAP Unternehmen dabei unterstützen, nachhaltig und profitabel zu wachsen. Weitere Informationen zur Veranstaltung in Orlando unter www.sapandasug.com, zur Veranstaltung in Frankfurt unter www.sap.com/sapphire/emea und auf Twitter unter @SAPPHIRENOW.

SAP AG

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 97.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.