SAP-Initiative forciert Industriestandards in mehr als 25 Branchen:

Softwarepartner integrieren Branchenstandards in Lösungen auf Basis von SAP NetWeaver

(PresseBox) (Walldorf, ) Als Teil des SAP NetWeaver-Partnerprogramms hat das Unternehmen heute eine Initiative angekündigt, die eine verstärkte Integration gängiger Industriestandards in Branchenlösungen zum Ziel hat.
Damit können Kunden aus über 25 Industrien entsprechende Software unabhängiger Anbieter (ISVs) nahtlos mit ihren auf Standards basierenden Geschäftsprozessen integrieren. So lassen sich Anwendungen schneller implementieren, Integrationskosten senken und der Return-on-Investment
(ROI) beschleunigen. Über 125 ISVs haben sich der SAP-Initiative bereits angeschlossen. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen der internationalen APICS 2005-Konferenz für Betriebsführung, die vom 16. bis 18 Oktober in Kansas City/Missouri stattfindet.

Die neue Initiative ist Teil des "Powered by SAP NetWeaver"-Programms.
Partner, die Lösungen auf Basis von SAP NetWeaver entwickeln, verpflichten sich dabei, die jeweils wichtigsten Standards einer Branche zu integrieren.
Das Programm, das im ersten Schritt ausschließlich für die Fertigungsbranche aufgelegt wurde, wird nun schrittweise auf weitere Branchen ausgedehnt, in denen Kunden verstärkt Standards nutzen, um reibungslos mit Geschäftspartnern zusammenarbeiten zu können. Um unternehmensübergreifende Prozesse innerhalb sowie zwischen Branchen zu entwickeln, unterziehen sich die SAP-Partner Zertifizierungsprogrammen für weit verbreitete Branchenstandards wie CIDX, PIDX, RosettaNet, ISA-S95 und OAG in der Fertigungsindustrie, SWIFT im Banken- oder ACORD im Versicherungswesen.

"Die dynamischen Märkte von heute stellen Fertigungsunternehmen vor ungeahnte Herausforderungen", betont Greg Gorbach, Vice President des Beratungshauses ARC Advisory Group. "Für ihre Wettbewerbsfähigkeit benötigen die Unternehmen mehr Flexibilität in ihren Geschäftsprozessen.
Interoperabilität auf der Basis von Industriestandards ist der entscheidende Schritt, um diese Flexibilität zu erreichen, die Wettbewerbsfähigkeit in von Kooperationen geprägten Märkten zu sichern und neue Wachstumschancen zu eröffnen."

Pilotpartner, die kurz vor der Zertifizierung stehen, sind unter anderem die Firmen Apriso, EntComm, iBASEt, Invensys Wonderware, REX Process Consulting, Warp IT und Wellogix. SAP zertifiziert branchenspezifische Softwarepakete auf Basis der SAP NetWeaver Exchange Infrastructure (SAP NetWeaver XI), die sich unmitttelbar in mySAP ERP und weitere SAP-Unternehmenslösungen integrieren lassen. Außerdem können ISVs eigene Paketlösungen für das SAP Enterprise Portal entwickeln, um eine zusätzliche Integrationsmöglichkeit für ihre Lösungen zu schaffen..

"Dass die beiden IT-Plattformen Invensys´ ArchestrA und SAP NetWeaver miteinander kommunizieren können, bedeutet für die Fertigungsbranche einen ungeheuren Produktivitätsschub", erläutert Tim Sowell, Vice President von Wonderware und bei dem Softwarehersteller für Industrieautomation verantwortlich für die ArchestrA Produktstrategie. "Das ist der Mehrwert dieser SAP-Initiative: Sie beschleunigt die Verbreitung von Branchenstandards und unterstützt damit die Integration von Geschäftsprozessen sowie den anwendungsübergreifenden Datenaustausch.
Unsere Kunden haben dadurch einen deutlich geringeren Integrationsaufwand."

Die "Powered by SAP NetWeaver"-Initiative unterstützt unabhängige Softwareanbieter und Systemintegratoren bei der Entwicklung neuer Softwarelösungen auf Basis von SAP NetWeaver. Knapp 200 Partner haben bislang die Zertifizierung erhalten, 600 weitere durchlaufen derzeit das Programm. So sind Partner in der Lage, die Anwendungs- und Integrationsfähigkeit von SAP NetWeaver voll auszuschöpfen sowie unter den weltweit mehr als 25.000 SAP-Kunden neues Geschäftspotenzial zu erschließen.

"Wir arbeiten eng mit führenden IT-Anbietern zusammen, um den Kunden wirklich branchenspezifische Lösungen bieten zu können", betont Jim Hagemann Snabe, General Manager Industry Solutions bei SAP. "Die Größe unseres Partner-Ökosystems zeigt, welche Bedeutung SAP NetWeaver als Anwendungsplattform bei Partnern und Kunden inzwischen erlangt hat.
Basierend auf dieser Plattform lassen sich Lösungen entwickeln, die Branchenstandards integrieren, flexible und innovative Geschäftsprozesse unterstützen und einen schnellen Return-on-Investment ermöglichen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.