Brandenburg beschließt landesweite Modernisierung des Haushaltsverfahrens mit SAP bis 2008

(PresseBox) (Walldorf, ) Die Landesregierung Brandenburg hat nach erfolgreicher Pilotphase am 13. Dezember in Potsdam beschlossen, SAP-Software in den Bereichen Haushaltmanagement und Rechnungswesen flächendeckend in allen zehn Ministerien und den fast 400 nachgelagerten Behörden bis zum Jahr 2008 einzusetzen. Damit ist das Land Brandenburg in Ostdeutschland Vorreiter bei der einheitlichen Nutzung von ERP-Standard-Software.

Die Entscheidung für SAP fiel aufgrund der erfolgreichen Pilotprojekte. Daneben überzeugen die zukunftsweisende Technologieplattform SAP NetWeaver und die starke Integrationsfähigkeit der Lösung. Die Pilotphase startete im Januar 2004. Die Pilotbetriebe "Polizei" und "Staatskanzlei" arbeiten seit Januar 2005 auf der Basis eines kameralen Haushaltmanagementsystems der SAP und die Landesbetriebe Straßenwesen und Landeslabor mit dem kaufmännischen Rechnungswesen. Nachdem die Produktivsetzung weiterer Behörden zum 1. Januar 2006 planmäßig läuft, beschloss die Landesregierung Brandenburg auf Vorschlag des Ministeriums der Finanzen, die bisherigen Lösungen für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen durch die SAP-Software bis zum Jahre 2008 abzulösen. Das Land Brandenburg wird zur Betreibung der umgestellten Verfahren einen zentralen IT-Dienstleister einrichten. Mit dem ERP-System werden ungefähr 3.000 Anwender das Haushaltsvolumen von rund elf Milliarden Euro des Landes Brandenburg
managen. Durch die neue Softwarelösung werden die Geschäftsprozesse gestrafft und integriert abgebildet. Das ist Grundlage für eine leistungsorientierte und transparente Ressourcenverwaltung mit dem Ziel einer outputorientierten Ressourcensteuerung der Landesmittel mittels eines Produkthaushaltes.

Weitere Informationen im Internet:

www.sap.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.