InfraServ erneuert Lagersteuerung mit SAP

SALT Solutions führt SAP TRM ein

(PresseBox) (Oberpfaffenhofen, ) Die InfraServ GmbH & Co. Wiesbaden KG erneuert seine Lagerverwal-tung und hat SALT Solutions (Würzburg) beauftragt, SAP TRM als Ma-terialflussteuerung einzuführen. InfraServ ist Betreiber des Industrie-parks Kalle-Albert mit mehr als 80 beteiligten Unternehmen. InfraServ erschließt Freiflächen, stellt Gebäude zur Verfügung und versorgt die Firmen mit Energie. Außerdem übernimmt das Unternehmen logisti-sche Dienstleitungen für seine Kunden.

SAP für alle Logistikkomponenten

Ziel der Logistik-Modernisierung ist eine Leistungssteigerung des be-stehenden vollautomatischen Hochregallagers und damit eine garantiert termingerechte Belieferung. Von hier erfolgt die Materialbereitstellung für die Kunden des Industrieparks.Im viergassigen Lager werden verschiedene Gebinde, etwa Fässer, Kannen und Säcke gelagert. Die Besonderheit: Ein- und Auslagerstiche liegen in unterschiedlichen Etagen des Lagers. InfraServ setzt durch die Wahl von SAP TRM als neuen Lagersteuer-rechner auf eine reine SAP-Infrastruktur für seine Logistik. SAP LES und WM sind als Komponenten zur Lagerverwaltung bereits im Einsatz. Als IT-Partner bindet SALT Solutions den Materialflusssrechner in die IT-Landschaft ein und berät bei der Prozessgestaltung und Leistungs-steigerung des Lagers.

Im Zuge der Erneuerung der Steuertechnik im Hochregallager wird die derzeit im Einsatz befindliche Siemens S5-Steuerung durch S7 ersetzt.In einem zweiten Projektschritt sollen Datenfunk und Staplerleitsystem an das SAP-System angeschlossen werden und die SAP-Dialoge für die Benutzer ergonomischer gestaltet werden.

InfraServ Wiesbaden ist die Betreibergesellschaft des 96 Hektar großen Industrieparks Kalle-Albert in Wiesbaden. Für vorwiegend produzierende Unternehmen werden Freiflächen angeboten, erschlossen und mit diversen Energien versorgt. Weiter stehen Gebäude zur Anmietung zur Verfügung, Teilflächen für Büronutzung, Labor-, Lager oder Produktionstätigkeit werden bereitgestellt. Derzeit nutzen 80 Firmen den Standort.Infraserv Wiesbaden beschäftigt knapp 350 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 150 Millionen Euro.

Der Industriepark Kalle-Albert, mit 150 Jahren industrieller Geschichte, ist heute ein moderner Industriestandort mit einem innovativen Standortmanagement und einer industriellen, markt- und kundenorientierten Infrastruktur. Weltweit tätige Firmen aus Spezialchemie, Folien, Wursthüllen, Druckplatten, Kunstharzen, Biotechnologie/Pharma oder Nanotechnologie sind hier tätig. Der Industriepark bietet Expansionsmöglichkeiten und Freiflächen, die von der Betreibergesellschaft InfraServ GmbH & Co. Wiesbaden KG gezielt für Industrieansiedlungen genutzt werden. Bürogebäude, Produktions- und Lagerhallen, eine verkehrsgünstige Anbindung und einen umfassenden technischen Service vor Ort machen den Industriepark Kalle-Albert zur besseren Alternative.

Der Unternehmensbereich Logistik der SALT Solutions GmbH ist spezialisiert auf IT-Lösungen und Systemintegration für Logistik und Produktion. Schwerpunkt ist der Aufbau unternehmenskritischer Lösungen auf Basis der SAP-Infrastruktur. SALT Solutions ist Special Expertise Partner SAP SCE.

Das Leistungsangebot richtet sich an Unternehmen, die in ihren IT-Lösungen Prozess-nähe brauchen, aber auf den SAP-Standard nicht verzichten wollen. Zum Leistungsangebot gehören IT-Lösungen für Supply Chain Management und Lagerverwaltung, zur Staplersteuerung und Anbindung von Automatikkomponenten und mobilen Datenterminals sowie Logistikmonitore und KPI.

Zu den Logistikkunden der SALT Solutions gehören die Lufthansa, Daimler, die Deutsche Post, Fiege, Coca-Cola, Bosch Rexroth, Roche und Würth.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.