Produktiv, einfach und tausendfach bewährt

Neu: Sage Warenwirtschaftssystem GS-Auftrag 2.60 für kleine Unternehmen, Existenzgründer und Selbständige

(PresseBox) (Frankfurt am Main/Mönchengladbach, ) Ab sofort bietet Sage seine Warenwirtschaftslösung GS-Auftrag in der neuen Version 2.60 an. GS-Auftrag ist eine professionelle Auftragsbearbeitung für kleine Unternehmen sowie Freiberufler und bildet alle Abläufe auf bis zu fünf Arbeitsplätzen lückenlos ab. GS-Auftrag 2.60 erleichtert die Auftragsabwicklung durch zahlreiche neue Funktionalitäten. Die Software verwaltet alle Kunden-, Lieferanten- und Artikelstammdaten und unterstützt Anwender beim Erstellen ihres kompletten Schriftverkehrs vom Angebot über die Auftragsbestätigung und den Lieferschein bis hin zur Rechnung oder Gutschrift. Auf Knopfdruck liefert das Programm übersichtliche Berichte und Listen sowie eine Chef-Übersicht mit detaillierten Auswertungen. Da auch kleine Unternehmen immer stärker auf Online-Marktplätze setzen, runden die integrierten Anbindungen an die Online-Plattformen Afterbuy, Amazon und Azubo das Programm ab. Durch die Anbindung an die VoIP- Telefoniesoftware X-TAPI Pro eröffnet GS-Auftrag dem Anwender zudem die Option, Telefonate über das Internet zu führen.

Die Software ist als Einzel-, Mehrplatz- und als SQL-Version verfügbar. Die mehrplatzfähige Version GS-Auftrag Comfort beinhaltet zusätzlich zu GS-Auftrag das erweiterte Funktionspaket, inklusive Bestellwesen, Inventur, Kasse und Import/Export. GS-Auftrag Professional ist die SQL-Version von GS-Auftrag.

Die wichtigsten Neuerungen :
In GS-Auftrag 2.60 wurden besonders die Bestellvorgänge optimiert: Anwender erhalten nun automatisiert genau die Menge der Artikel zur Bestellung vorgeschlagen, die anhand auswählbarer Kriterien bestellt werden sollten. In der GS-Auftrag Comfort- und Professional-Version ist zusätzlich auch ein Bestellgenerator integriert: Dieser ermittelt die zu bestellenden Mengen unter Berücksichtigung des aktuellen Lagerbestands im Verhältnis zu Mindest- und meldebestand. Darüber hinaus wird bei einem Bestellvorschlag die Mindestbestellmenge eines Lieferanten berücksichtigt. Dargestellt werden die Bestellvorschläge übersichtlich in einer Bildschirmliste innerhalb der die Bestellmengen auch individuell angepasst werden können.

Mit der neuen Funktionalität Verbrauchs- und Bedarfsanalyse, die exklusiv in GS-Auftrag Professional-Version integriert ist, lässt sich der tatsächliche Verbrauch von Artikeln anhand von gelieferten Mengen und daraus resultierend der Bedarf für frei definierbare Zeiträume ermitteln. Aus den so gewonnenen Werten lassen sich dann bequem Bestellungen generieren.

Weitere neue Funktionen im Überblick:

Grundpreis im Artikelstamm:
Insbesondere für Anbieter, die nach der Preisangabenverordnung (PAngV) verpflichtet sind, neben dem Endpreis auch den Preis je Mengeneinheit und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) anzugeben, ist die neue Funktion Grundpreis im Artikelstamm hilfreich. Damit kann Artikeln ein Grundpreisfaktor und eine Grundpreiseinheit zugeordnet werden, die bei Rechnungslegung den Kunden einen Überblick über den Grundpreis einer Ware vermitteln.

Frei definierbare Zahlarten mit Workflow:
Bei jeder angelegten Zahlart kann festgelegt werden, wie das Programm nach Auswahl einer Zahlart innerhalb der Vorgänge reagieren soll. Beispielsweise kann festgelegt werden, ob im Anschluss an die Verbuchung eines Vorgangs eine Übergabe an das integrierte DTA–Modul oder direkt ein Zahlungseingang durchgeführt wird.

Abonnementstücklisten:
In den Lagerdaten eines Stücklistenartikels lässt sich die Option ’Abonnementstückliste’ aktivieren. Diese bewirkt, dass beim Kopieren und auch beim Erzeugen eines Vorgangs durch die Wiedervorlagefunktion die Stückliste mit ihrer augenblicklichen Zusammensetzung in den neuen Vorgang eingefügt wird. Diese Funktion ist für Anwender interessant, die mit Abonnements arbeiten, welche sich inhaltlich regelmäßig ändern.

Preisänderung für Stücklisten:
In einer Stückliste kann über einen Button der Preis neu berechnet werden. Dies ist etwa dann notwendig, wenn sich Preise von Unterartikeln geändert haben. Zudem besteht im Artikelstamm auch die Möglichkeit, die Preise für mehrere markierte Stücklistenartikel neu berechnen zu lassen.

Standardlieferanschrift:
Bei Kunden und Lieferanten lassen sich abweichende Lieferanschriften hinterlegen. Beim Erfassen eines neuen Vorgangs mussten diese bisher manuell ausgewählt werden. Ab sofort besteht die Möglichkeit, eine abweichende Lieferanschrift als Standard festzulegen, die automatisch in den Vorgang eingefügt wird. Dies verhindert unnötige Falschlieferungen.

Schnittstelle zu GS-Shop und Afterbuy erweitert:
Die Datenübernahme aus GS-Shop oder Afterbuy wurde erweitert. Die Abwicklung von Bestellungen, die an GS-Auftrag übergeben werden, gestaltet sich nun wesentlich komfortabler.

Preise und Verfügbarkeit
Alle Versionen von GS-Auftrag 2.60 sind ab sofort bei Sage oder im qualifizierten Fachhandel verfügbar. GS-Auftrag ist für 169,- € inkl. MwSt. erhältlich, GS-Auftrag Comfort für 399,- € inkl. MwSt. und GS-Auftrag Professional, inklusive einem Jahr Premium-Service (Produktaktualisierung und Support) für 1.498,- € inkl. MwSt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.