Mehr Transparenz und gesteigerte Nutzerfreundlichkeit für kleine Unternehmen mit dem neuen GS-Buchhalter 2009 von Sage

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- Neues, zentrales Steuerungs-Cockpit sorgt für mehr Komfort in der Bedienung, einen besseren Überblick und schnelleren Zugriff auf die wichtigsten Funktionalitäten
- Sicherer durch die Krise: Software bietet erstmals Hilfe beim effizienten Forderungsmanagement

Mit dem neuen GS-Buchhalter 2009 von Sage Software haben ambitionierte kleine Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige nun einen noch besseren Überblick über ihre gesamten Geschäftsvorfälle: Durch ein zentrales Steuerungs-Cockpit bekommen Anwender komfortabel und auf einen Blick Auskunft über alle wesentlichen Firmeninformationen - von Statistiken und Buchhaltung über anstehende Termine sowie wichtige Gesetzesänderungen oder Updates. Die optimierte, moderne Oberfläche ermöglicht den direkten und zeitsparenden Zugriff auf oft genutzte Funktionen. Zahlreiche weitere neue Services des bewährten Buchhaltungsprogramms von Sage, wie ein Forderungsmanagement oder aktuelle Vorlagen für gesetzliche Formulare bieten Nutzern noch mehr Hilfestellung bei der professionellen Buchhaltung. Auch der bargeldlose Zahlungsverkehr mit dem europäischen Ausland nach SEPA (Single Euro Payments Area) ist nun möglich. Mit 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und über 1.000 Fachhändlern zählt Sage zu den Marktführern für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Alles auf einen Blick im Business-Cockpit

Wie bei der Entwicklung der neuen Versionen von GS-Auftrag und GS-Adressen hat Sage auch beim neuen GS-Buchhalter 2009 bewusst Anregungen von Anwendern berücksichtigt, um das Programm praktikabler zu gestalten. Besonderen Wert wurde auf Komfort und Nutzerfreundlichkeit der Softwarelösung gelegt. Durch ein zentrales, individuell einstellbares Steuerungsinstrument, dem sogenannten Cockpit, haben Anwender direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen, Termine und Kennziffern des Unternehmens und sparen somit wertvolle Arbeitszeit. Sämtliche Funktionalitäten wie beispielsweise Kundenstammdaten aufrufen, offene Posten anzeigen, Umsatzsteuervoranmeldung erstellen u.v.m. sind jetzt zentral positioniert und können unmittelbar per Mausklick ausgewählt werden. Beispielweise werden wichtige Informationen über gesetzliche Änderungen oder neue Updates, Vorlagen und Termine durch ein Benachrichtigungstool rechtzeitig angezeigt, ohne dass der Anwender dafür selbst aktiv werden muss. Mit der neuen Kalenderfunktion und Terminverwaltung können wichtige Termine nun auch direkt aus dem GS-Buchhalter (anwendungsübergreifend mit GS-Auftrag oder GS-Adressen) verwaltet werden. Die Software erinnert beispielsweise an aktuelle Steuertermine oder den nächsten Mahnlauf, ebenso können Termine und Aufgaben priorisiert werden. Eine Alarmfunktion erinnert rechtzeitig an Fälligkeit.

Unternehmenskennziffern auf einen Blick

Gerade in der Buchhaltung ist es wichtig, permanent den Überblick über die entscheidenden Unternehmensziffern zu haben. Der neue GS-Buchhalter verfügt deshalb über ein Statistikmodul, mit dem sich die wichtigsten Auswertungen auf Knopfdruck aktuell erstellen lassen. Durch Vergleichsmöglichkeiten von unterschiedlichen Auswertungen und Analysen lassen sich umfassende Rückschlüsse für das laufende Geschäft ziehen. Das neue Modul erleichtert somit die Bewertung der Unternehmenssituation und hilft dabei, Entscheidungen und Maßnahmen direkt abzuleiten.

Forderungsausfälle ohne Aufwand vermeiden

Durch mehr Transparenz bei den offenen Posten sowie durch eine neue Schnittstelle zum Inkassodienstleister accreditas (www.accreditas.de) hilft die Softwarelösung Unternehmen beim effektiven Forderungsmanagement. Dank der Schnittstelle lassen sich Forderungen ohne laufende Jahresgebühren oder Mitgliedsbeiträge direkt per Knopfdruck an das Inkassounternehmen übergeben. Kann die Forderung durch den Dienstleister nicht realisiert werden, fallen auch keine Gebühren an. Transparent ist der gesamte Prozess ebenfalls - über einen Online-Zugang kann jederzeit der aktuelle Status der offenen Forderung eingesehen werden.

Schneller Export von Daten und vereinfachter Datenaustausch

In den GS-Produkten 2009 können Anwender nun auch den Export der Bilanz und der Gewinn-und-Verlust-Rechnungen im XML-Format durchführen. Dieses Format, angelegt zum Austausch von elektronischen Daten, bildet die Basis für eine kinderleichte elektronische, rechtskonforme Finanzberichterstattung. Somit beschleunigen Nutzer nicht nur den Informationsfluss, sondern reduzieren auch Aufwand und Kosten. Durch die ständige Aktualisierung der Software sind außerdem sämtliche relevanten Formulare, wie die Umsatzsteuervoranmeldung oder die Einnahmen-Überschuss-Rechnung, immer auf dem neuesten Stand.

Der GS-Buchhalter 2009 verfügt über mehrere Schnittstellen zu anderen Sage-Produkten sowie zu Microsoft Office. Mit den Software-Lösungen GS-Auftrag und GS-Adressen greift das Programm sogar auf die gleiche SQL-Datenbank (SageDB) zu. Dies ermöglicht die lückenlose Integration von Daten, da ein Datenimport oder Synchronisationsschnittstellen zu anderen Programmen überflüssig werden. Gleichzeitig wird durch die Datenbankstruktur die Leistungsfähigkeit und Stabilität der Gesamtlösung verbessert, da ein deutlich höheres Datenvolumen verarbeitet werden kann.

Preise und Verfügbarkeit

GS-Buchhalter 2009 ist zum Preis von 149,- Euro pro Lizenz (zuzüglich Mehrwertsteuer) verfügbar. Die Komfort-Version bietet zwei Arbeitsplätze und verfügt zusätzlich über eine Anlagenverwaltung sowie einen Budgetvergleich und ist ab 349,- Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) erhältlich. Beide Lösungen sind auch in Verbindung mit dem Premium-Service oder dem Premium Service Pro erhältlich. Letzterer bietet ein mehrstufiges Service- und Betreuungsangebot zu dem u. a. priorisierter Email- und Telefon-Support, Rückruffunktionen oder Fernwartung gehören.

Weitere Informationen zu Sage finden sich unter: www.sage.de/small-business. Bildmaterial zum Download gibt es unter www.sage.de/bildarchiv.

Sage GmbH

Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 14.500 Mitarbeitern und 5,8 Millionen Kunden weltweit der drittgrößte Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Die Sage-Gruppe erzielte 2008 einen Umsatz von rund 1,696 Milliarden Euro.

Mit 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 87,1 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 700 Mitarbeiter.

Lösungen von Sage sind speziell für die Bedürfnisse lokaler Märkte entwickelt. Sie helfen Kleinunternehmen ebenso wie dem gehobenen Mittelstand dabei, ihr Geschäft erfolgreicher zu führen. Das umfangreiche Portfolio umfasst Lösungen für die Bereiche Warenwirtschaft und Produktion, Finanzbuchhaltung, Geschäftsanalyse, Personalwirtschaft und Kundenmanagement bis hin zu Spezial- und Branchenlösungen. Ein ausgezeichneter Service rundet das Angebot ab.

Weitere Informationen unter: www.sage.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.