LayTec GmbH rüstet IT-Architektur mit ERP-System bäurer INDUSTRY von Sage Software auf

Offene Technologieplattform der Branchenlösung ermöglicht Optimierung unternehmensübergreifender Datenflüsse

(PresseBox) (Frankfurt am Main/Berlin, ) Die LayTec GmbH, Produktionsunternehmen für optische Messgeräte in der Halbleiterindustrie aus Berlin, hat sich für die Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung "bäurer INDUSTRY" aus dem Hause Sage Software (www.sage.de/mittelstand) entschieden. Die Geschäftstätigkeit der LayTec GmbH (www.laytec.de), die 1999 als Ausgründung der TU Berlin startete, umfasst die Herstellung prozess-integrierter Messsysteme einschließlich der dazugehörigen Betriebs- und Analysesoftware. Diese so genannten in-situ und in-line Sensorsysteme werden z.B. in der Forschung, Entwicklung und Produktion von Leuchtdioden (LEDs), Laserdioden und Solarzellen eingesetzt.

Leistungsfähiges ERP

Wegen des starken Wachstums der Umsatz-, Mitarbeiter- und Kundenzahlen in den letzten Jahren, stieß die vorherige Softwarelösung des Unternehmens an ihre Grenzen. Das Management der LayTec GmbH entschied sich deshalb für den Einsatz der leistungsfähigen ERP-Lösung von Sage. Die Software wird zukünftig am Unternehmensstandort in Berlin alle kritischen Geschäftsprozesse des rund 40 Mitarbeiter starken Mittelständlers steuern. Dabei werden alle betriebswirtschaftlichen Anforderungen eines Produktionsunternehmens abgedeckt: Dazu gehören die Warenwirtschaft, der Service und Vertrieb ebenso wie die Bereiche Einkauf, Lager und Variantenfertigung. Neben der ERP-Lösung wurden gleichzeitig auch eine moderne Personalmanagement- und eine Finanzmanagement-Software von Sage eingeführt und mit dem ERP-System verbunden, so dass das IT-System nun aus einem Guss besteht.

System nach individuellen Wünschen

"Die offene Systemwelt von bäurer INDUSTRY aus dem Hause Sage entspricht genau unseren Anforderungen, die wir an ein modernes ERP-System stellen", erklären Dr. Elmar Dröge, Head of Production & Logistics, und Walter Gibas, Head of Finances & Human Resources, bei LayTec. "Die Grundausstattung der Software deckt alle wichtigen Funktionalitäten unserer Branche ab. Durch Zusatzmodule und Schnittstellen können wir das System individuell nach unseren Wünschen erweitern." Ganz nach dem Best-of-Breed-Ansatz kann sich das Unternehmen so für jeden Teilbereich die passenden Anwendungen aussuchen und diese miteinander kombinieren. LayTec hat sich in einem unfangreichen Auswahlverfahren unter mehreren ERP-Herstellern für die Lösung von Sage entschieden. Aufgrund der angebotenen Funktionalitäten könnten die angestrebten Ziele wie Transparenz und Abbildung aller wesentlichen Geschäftsprozesse, Konsolidierung der Datensysteme sowie die Senkung der Produktionskosten am Besten erreicht werden.

Flexibilität der Lösung ein wesentlicher Pluspunkt

Die Softwarelösung "bäurer INDUSTRY" basiert auf der offenen Technologieplattform "bäurer open access", kurz BOA, und ermöglicht die Optimierung und Automatisierung aller unternehmensübergreifenden Datenflüsse sowie die problemlose Anbindung von Fremdsystemen in die bestehende IT-Architektur. Der Berliner Mittelständler kann dank der Offenheit und Unabhängigkeit der Plattform seine IT-Architektur nun individuell zusammenstellen und an seine Bedürfnisse anpassen. LayTec profitiert somit von den aktuellen technologischen Entwicklungen im Bereich Service-orientierter Architekturen (SOA) sowie von der Nutzung offener Standards im Bereich Java, Web Services und XML. Plattformunabhängigkeit, konsequente Nutzung offener Standards sowie die Einbeziehung von Open-Source-Komponenten ermöglichen die freie Wahl von Betriebssystem, Datenbanken, Applikationen und Applikationsserver. Und auch die Anbindung von Fremdsystemen wird deutlich erleichtert. Dies bewahrt LayTec die notwendige Flexibilität und Entscheidungsfreiheit und spart zusätzliche Kosten, weil die Anbindung neuer IT-Systeme in wesentlich kürzerer Zeit umgesetzt werden kann.

Dank der webbasierten Ausrichtung können die Nutzer der LayTec GmbH zeit- und ortsunabhängig via Internetbrowser auf den kompletten Funktionsumfang von bäurer INDUSTRY zugreifen. Über integrierte Schnittstellen werden außerdem Fremdsysteme wie etwa das Customer Relationship Management (CRM) oder Business Intelligence (BI)-Lösungen an die Software angebunden.

"Die Integration von ERP-Lösungen in eine Open-Source-Systemwelt kann mittelständischen Unternehmen gerade in wirtschaftlich kritischen Zeiten wie der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise wichtige Wettbewerbsvorteile sichern", erläutert Franz Bruckmaier, Mitglied der Geschäftleitung und Leiter des Geschäftsbereichs "Mittelstand" bei Sage. "Denn durch den Best-of-Breed-Ansatz und die Offenheit der Technologieplattform optimieren Unternehmen ihre Geschäftsabläufe und automatisieren ihren unternehmensübergreifenden Datenfluss. Somit arbeiten sie effizienter und kostengünstiger."

Über LayTec

Die LayTec GmbH wurde 1999 gegründet und ist im Handelsregister Berlin eingetragen. Derzeit sind 39 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt.

Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens umfasst die Herstellung prozess-integrierter Messsysteme einschließlich der dazugehörigen Betriebs- und Analysesoftware. Diese so genannten in-situ und in-line Sensorsysteme werden z.B. in der Forschung, Entwicklung und Produktion von Leuchtdioden (LEDs), Laserdioden und Solarzellen eingesetzt. Innerhalb von kurzer Zeit erwiesen sich solche integrierten Messsysteme als unentbehrlich für die Qualitätsoptimierung von optoelektronischen Bauelementen und die Überwachung ihrer Reproduzierbarkeit während der Beschichtungs- bzw. Wachstumsprozesse. Die durch In-situ-Messungen erworbenen Daten verkürzen Entwicklungszyklen beträchtlich und ermöglichen eine sehr effiziente Qualitätskontrolle, die zur erheblichen Reduzierung der Produktions- und Entwicklungskosten führt. LayTec ist heute Marktführer für in-situ Messungen in MOCVD Prozessen, die weltweit für die Produktion von LEDs und LASERN eingesetzt werden.

Sage GmbH

Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 14.500 Mitarbeitern und 5,8 Millionen Kunden weltweit der drittgrößte Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Die Sage-Gruppe erzielte 2008 einen Umsatz von rund 1,696 Milliarden Euro. Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 87,1 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter. Lösungen von Sage sind speziell für die Bedürfnisse lokaler Märkte entwickelt. Sie helfen Kleinunternehmen ebenso wie dem gehobenen Mittelstand dabei, ihr Geschäft erfolgreicher zu führen. Das umfangreiche Portfolio umfasst Lösungen für die Bereiche Warenwirtschaft und Produktion, Finanzbuchhaltung, Geschäftsanalyse, Personalwirtschaft und Kundenmanagement bis hin zu Spezial- und Branchenlösungen. Ein ausgezeichneter Service rundet das Angebot ab. Weitere Informationen unter: www.sage.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.