Spieleentwickler gesucht - Qantm Institute auf der „Making Games Talents“

Game Designer sind gefragte Kräfte auf dem Arbeitsmarkt

(PresseBox) (München, ) Am 7. und 8. März 2009 findet die „Making Games Talents“, eine Kombination aus Konferenz und Jobbörse im Rahmen der Videospiel-Convention Olymptronica in Frankfurt am Main auf dem Campus Westend der Universität Frankfurt statt. Die Veranstaltung richtet sich an junge Menschen, die in der boomenden Spieleindustrie arbeiten wollen. Auf der zweitägigen Veranstaltung ist auch das Qantm Institute, einer der führenden Ausbildungsanbieter der Game Branche, vertreten.

Am Samstag, den 7. März, dreht sich alles rund um das Thema Ausbildung. Private, auf die Spieleindustrie spezialisierte Ausbildungsstätten und Hochschulen stellen sich und ihr Konzept vor. Wie schon im letzten Jahr ist das Qantm Institute mit von der Partie und präsentiert sich den jungen Talenten.

Qantm, weltweit einer der führenden Ausbilder für Game Design und Development sowie Animation, bietet in Deutschland ein 12-monatiges Studium zum „Diploma of Interactive Entertainment“ an. In Kooperation mit der renommierten Middlesex University of London können weiterführende Bachelor- und Mastertitel erworben werden.
Qantm-Absolventen qualifizieren sich für nahezu alle Stellenausschreibungen der Bereiche Konzeption, Grafik und Design sowie Entwicklung und Produktion der wachsenden Spieleindustrie. Tätigkeitsfelder sind insbesondere Game-, Character- oder Leveldesigner, Sound- bzw. Graphics Programmer, Concept Artist oder Animator. Aber auch bei Film und Fernsehen gibt es Einsteigsmöglichkeiten als High-End 2D- und 3D- Operatoren zur Entwicklung von virtuellen Studios und Charakteren bis hin zur Produktion von visuellen Spezialeffekten und Compositings.

Am Sonntag, den 8. März, präsentieren sich auf der „Making Games Talents“ deutsche Entwicklerstudios - wie Crytek, Deck 13, Radon Labs, Bluebyte, Xaitment - und reden mit potentiellen Bewerbern über Festanstellungen, Diplomstellen sowie Praktika.

„Die Computer- und Videospielbranche wächst derzeit trotz Wirtschaftskrise im zweistelligen Bereich und macht mittlerweile mehr Umsatz als die Filmindustrie an den Kinokassen“, so Christian Mösbauer, Leiter des Qantm Institutes München. „In Deutschland werden täglich rund eine Million Euro für interaktive Spiele ausgegeben. Game Designer sind daher gefragte Kräfte auf dem Arbeitsmarkt. Allein in Deutschland besteht in der Branche derzeit ein Bedarf von rund eintausend neuen Spezialisten pro Jahr.“

Mehr Informationen zur „Making Games Talents“: http://de.amiando.com/...

SAE Institute GmbH

Über SAE Institute
SAE wurde 1976 gegründet und ist die weltgrößte Bildungseinrichtung in den Bereichen Audio, Digitalfilm & Animation, Webdesign & Development sowie Gamedesign (Qantm Institute). Der SAE-Lehrplan richtet sich konsequent nach den Anforderungen der Medienindustrie und ermöglicht bereits nach einem Jahr die Erlangung eines SAE-Diploms. Den Abschluss Bachelor of Arts kann ein Student am SAE Institute schon nach einem weiteren Jahr erreichen. Darauf aufbauend ist ein Masterabschluss nach einem weiteren Jahr berufsbegleitend möglich. Die Abschlüsse Bachelor und Master bietet SAE in Zusammenarbeit mit der renommierten Middlesex Universität aus London an.
Das SAE Netzwerk umspannt 26 Länder auf 5 Kontinenten und besteht derzeit aus 50 Instituten. In Deutschland ist SAE mit Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Köln, Stuttgart und Leipzig vertreten. www.sae.edu

Über Qantm Institute
Das Qantm College wurde als nationales Innovationsprojekt von mehreren renommierten Universitäten und Institutionen 1996 in Australien gegründet. Seit Gründung hat sich Qantm zu einem der führenden Ausbildungsanbieter der Game Branche entwickelt. Die SAE Gruppe ist seit 2004 Träger des Qantm Colleges. Damit ist das Qantm Institute die durchführende Bildungseinrichtung für die Studienrichtung Game Design in den Zweigen Grafik und Programmierung unter der Schirmherrschaft des SAE Institutes. Wie auch SAE orientiert sich der Qantm-Lehrplan an den Anforderungen der Medienindustrie. Bereits nach einem Jahr kann das „Diploma of Interactive Entertainment“ erworben werden. Der Bachelor kann in Zusammenarbeit mit der Middlesex Universität London nach weiteren 12 Monaten erlangt werden. Im deutschsprachigen Raum ist Qantm mit Instituten in München, Berlin, Wien und Zürich vertreten. www.qantm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.