Kontrolle von elektrooptischen Anzeigen

SAC prüft Ihre Mensch-Maschinen-Schnittstelle (HMI)

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Mit der Komplexität moderner Geräte steigt auch der Anspruch an die Mensch-Maschinen- Schnittstelle (HMI). Die Anordnung der Tasten, die Auswahl der Anzeigesymbole, die Gestaltung und Beleuchtung des Displays werden immer wichtiger. Kurzum: das HMI ist mitentscheidend für den Geräteerfolg.

Aber was hilft das beste Entwicklungsdesign, wenn die Ausführung mangelbehaftet ist? SAC, ein innovatives Systemhaus im Bereich der industriellen Bildverarbeitung, hat sich dieses Themas angenommen: das Zusatzmodul HTM (Human Test Module) macht das optische Prüfen des HMI zum Standard.

Symbole, aufgedruckt oder gelasert, lassen sich auf Vollständigkeit, Formhaltigkeit und Position (x, y, Winkel) kontrollieren. Auch die Symbolhelligkeit im Tag-/Nachtdesign ist bestimmbar.

Displays (LCD, LED, 7-/14-Segment, Dotmatrix, Sondersymbole, etc.) lassen sich mit einfachsten Makrobefehlen auf ihre Funktionalität hin prüfen. Segmentausfälle, Kurzschlüsse und Segmentvollständigkeit werden ebenso geprüft wie Homogenität, Farbtreue und Helligkeit der Beleuchtung.

Das HT-Modul ist vollständig in den grafischen Standardinterpreter SAC Coake® integriert.

Prüfprogramme lassen sich damit vom Anwender auf einfachste Weise grafisch (Drag & Drop) zusammenstellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.