Roland DG kündigt Änderungen im Führungsteam an

(PresseBox) (Willich, ) Die Roland DG Corporation gab bekannt, dass der langjährige Geschäftsführende Direktor, Vorstandsvorsitzende und Präsident Masahiro Tomioka von seiner Position als Präsident zurücktreten wird und dass Hidenori Fujioka, Direktor und Vize-Präsident des Unternehmens, diese Rolle übernehmen wird. Tomioka wird weiterhin als Geschäftsführender Direktor und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens fungieren.

Die Änderung unterliegt dem Beschluss der Ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre für die 35. Geschäftsperiode und der darauf folgenden Vorstandssitzung, die beide am 24. März 2016 stattfinden werden.

Während seiner dreißigjährigen Amtszeit als Präsident hat Tomioka die Umwandlung von Roland DG von einem Hersteller von Stiftplottern zur Herstellung von 3D-Desktop-Fertigungswerkzeugen, Vinylcuttern und Großformat-Tintenstrahldruckern geleitet und dabei eine weltweite Vertriebsführerschaft bei hoher Profitabilität erreicht. Um für ein zukünftiges Umsatzwachstum zu sorgen, hat er in letzter Zeit die Tintenstrahl- und 3D-Technik des Unternehmens eingesetzt, um in den Bereich des On-Demand-Digitaldrucks und der Gesundheitsbranche vorzustoßen. Er war auch verantwortlich für die Förderung des innovativen GlobalOne Plans des Unternehmens, der die Abteilungen Forschung & Entwicklung, Vertrieb und Marketing in einer Gruppe vereinte und somit die Fähigkeit des Unternehmens stärkte, schneller global auf Marktveränderungen zu reagieren.

Die Ankündigung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die Roland DG einen neuen mittelfristigen Geschäftsplan für 2016 bis 2020 und eine neue Organisationsstruktur umsetzt, die die zukünftige Unternehmensentwicklung erleichtern soll. „Wenn wir auf die nächsten dreißig Jahre blicken, dann zielen wir darauf ab, die GlobalOne Plattform zu nutzen, um nachhaltiges Wachstum voranzutreiben und mehrere Säulen von Unternehmen zu schaffen, die die Bedürfnisse der kommenden Ära erfüllen", sagte Tomioka. „Ich glaube, dass Fujiokas umfassende Kenntnis der branchenführenden Technologien und seine Erfolgsbilanz bei der Erstellung von hochwertigen Lösungen für eine Vielzahl von Märkten es diesem Unternehmen ermöglichen wird, sein Geschäftsmodell schnell anzupassen und sein Wachstum zu beschleunigen."

Seitdem Fujioka zu Roland DG kam, erhielt er viel Anerkennung dafür, dass er die Techniken des Tintenstrahls, des Inkjet-Druckkopfs, von 3D und UV gestärkt und diversifiziert hat und es somit dem Unternehmen ermöglicht hat, schnell eine Vielzahl von neuen Produkten und Lösungen zu entwickeln, die einen Mehrwert liefern.

„Das sind aufregende Zeiten bei Roland DG, und ich fühle mich geehrt, als Präsident zu dienen", sagte Fujioka. „Roland DG bietet ein anspruchsvolles Produktsortiment mit einer leidenschaftlichen Kultur und mit Familiengeist. Während die Unternehmenskultur und die Mentalität aufrechterhalten bleiben sollen, beabsichtige ich, aus dem Unternehmen eine progressivere und innovativere Organisation zu machen, um ein nachhaltiges Wachstum zu erzielen", fügte Fujioka hinzu. „Mein Ziel ist es, unser Unternehmen zu einem neuen Modell der digitalen Ära zu transformieren, das als Grundlage für den nächsten großen Wachstumssprung dienen wird, indem wir unsere GlobalOne Business-Plattform einsetzen. Gemeinsam werden wir das volle Potenzial unserer Mitarbeiter weltweit einsetzen, um neue Märkte mit Produkten und Dienstleistungen zu schaffen, die die Erwartungen der Kunden übertreffen werden."

Fujioka trat dem Unternehmen im Jahr 2014 bei, er war vorher bei RISO KAGAKU CORPORATION, einem Hersteller von Kopier- und Druckmaschinen. Dort war er als Direktor verantwortlich für die Entwicklung der weltweit schnellsten Farb-Tintenstrahl-Einzelblattdrucker mit fortschrittlichen technologischen Funktionen, die speziell auf Unternehmensanforderungen zugeschnitten waren. Zuvor arbeite er 25 Jahre bei Seiko Instruments Inc. (SII), davon 6 Jahre als Präsident der Tochtergesellschaft SII Data Service Corp., wo er die Integration der profitablen Servicekomponenten für Kernangebote überwachte, wie Support-Services für Endgeräte, die dem Bedarf von Zahlungsabwicklungen entsprechen. Als Präsident für SII Printek Inc., einer anderen Tochtergesellschaft von SII und Hersteller von Inkjet-Druckköpfen, gelang es ihm, das Unternehmen innerhalb des ersten Jahres profitabel zu machen. Er arbeitete auch vier Jahre als Vizepräsident des Produktmanagements von Seiko Instruments USA, eine Vertriebs-Tochtergesellschaft von SII sowie als Vizepräsident der Produktentwicklung für Seiko Instruments Development, der US-Software Entwicklungs-Tochtergesellschaft von SII.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer