Roche kündigt einen neuen Sequence-Capture-Dienst zur Anreicherung genomischer Abschnitte an, der über den Servicepartner SeqWright durchgeführt wird

(PresseBox) (Madison/Wisconsin/USA, ) Roche NimbleGen gibt den Start eines Sequence-Capture-Service bekannt, der durch eine Partnerschaft mit SeqWright, einem der weltweit führenden Unternehmen für Auftragsarbeiten im Bereich Genetik und Molekularbiologie, ermöglicht wird. SeqWright bietet gezielte Resequenzierungen an, bei denen die Sequence-Capture-Microarraytechnologie von Roche NimbleGen mit den bestehenden 454 Genome Sequencer FLX Diensten von SeqWright verbunden wird. Durch die Erweiterung des Angebots mit den NimbleGen Sequence-Capture-Arrays kann SeqWright nun die fortschrittlichsten und umfassendsten Dienstleistungen zur gezielten Resequenzierung anbieten. Die Kunden von SeqWright werden den NimbleGen 2.1M Human Exome Array oder auch kundenspezifische gezielte Resequenzierungen für 100 KB bis 30 MB große Bereiche in Anspruch nehmen können. Durch diesen Service werden der Zeitbedarf und die Kosten für Projekte im Bereich gezielte Resequenzierung und Resequenzierung aller Exons eines Menschen ("Exom-Resequenzierung") drastisch gesenkt, so dass diese Art von Studien für Wissenschaftler leichter zugänglich wird.

"Wir freuen uns, einen schnellen, wirtschaftlichen Service zu bieten, der Forschern dabei hilft, ihr Wissen über genetische Faktoren sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der klinischen Forschung zu erweitern. Die Kombination der NimbleGen Sequence-Capture-Arrays mit Next-Generation-Sequenzierungstechniken ist wirklich eine Traumpaarung. Da unsere Einrichtung CLIA-zertifiziert ist, wird dieser Service hilfreich sein bei Anwendungen zur gezielten Resequenzierung und zur Exom-Sequenzierung in Studien zur Entstehung von Krankheiten, in der Krebsforschung und in vielen weiteren Bereichen", sagte Dr. Fei Lu, Geschäftsführer von SeqWright.

Dr. Gerd Maas, Geschäftsführer von Roche NimbleGen, sagte: "Die gezielte Anreicherung und Sequenzierung ist ein Meilenstein, der eine fokussiertere Forschung erleichtert und ein besseres Verständnis unserer genetischen Unterschiede ermöglicht. Das hat spannende Konsequenzen für die individualisierte Medizin, da wir nun auf einem einzigen Microarray den relevantesten Teil des Genoms, das Exom, schnell untersuchen und lesen können. Dies könnte zu einer schnelleren und kostengünstigeren Methode werden, die uns beim Verständnis häufiger und komplexer Krankheiten helfen und so deren Diagnose und Behandlung erleichtern könnte. Diese Partnerschaft wird die genetische Forschung vorantreiben, da der Zugang zu diesen bahnbrechenden Technologien, über unseren Servicepartner SeqWright, erleichtert wird."

Technologischer Hintergrund

Die Sequenzierung des menschlichen Exoms wird von vielen Forschern als "der Heilige Gral" der Resequenzierungsstudien angesehen, eine Technik, die schließlich zu wichtigen biomedizinischen Durchbrüchen führen wird. Die Exons sind die funktionell relevantesten Teile des Genoms. Es handelt sich um kurze Teilabschnitte der DNA, die den genetischen Bauplan der Proteine darstellen. Mithilfe der Exom-Sequenzierung kann eine große Anzahl von funktionellen Varianten untersucht werden, die die Ursache vieler - auch seltener - Krankheiten sind, darunter Krebs und die Alzheimer-Krankheit. Die Exom-Sequenzierung kann zum Beispiel neue Erkenntnisse darüber liefern, warum manche Krankheiten wie Diabetes in bestimmten Bevölkerungsgruppen häufiger auftreten und warum bestimmte Medikamente nur bei einem Teil der Individuen oder einer Bevölkerungsgruppe wirksam sind. Vor der Einführung der NimbleGen Sequence Capture 2.1M Human Exome Microarrays war die Sequenzierung des menschlichen Exoms weder technisch noch finanziell realisierbar, da die herkömmlichen PCR-Methoden zur Präparation "aller" menschlichen Exons viel zu teuer und zeitaufwendig sind. Seit 2009 ist es durch die neuesten Technologien von Roche NimbleGen und 454 Life Sciences, den Sequence Capture 2.1M Human Exome Microarray und das GS-FLX-Titanium-Sequencing-System, möglich, das vollständige menschliche Exom zu sequenzieren. Dies wird neue Impulse für die Forschung setzen und die Entwicklung der individualisierten Medizin fördern.

Roche NimbleGen ist ein innovativer Hersteller und führender Anbieter einer firmeneigenen, aufeinander abgestimmten Produktreihe von DNA-Microarrays, Verbrauchsmittel, Geräten und Dienstleistungen. Roche NimbleGen produziert hochdichte Arrays mit langen Oligonukleotidsonden. Diese bieten einen höheren Informationsgehalt und eine bessere Datenqualität, wie sie für die Erforschung der gesamten genomischen und epigenomischen Variabilität erforderlich sind. Die verbesserte Leistung ist der Maskless-Array-Synthesis-Technologie (MAS) von Roche NimbleGen zu verdanken. Diese synthetisiert mittels Mikrospiegeltechnik und schneller, hocheffizienter Photochemie lange Oligonukleotide für die äußerst flexibel einsetzbaren, hochdichten DNA-Microarrays. Weitere Informationen über Roche NimbleGen finden Sie auf der Website des Unternehmens, unter www.nimblegen.com.

Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Roche, mit Hauptsitz in Basel in der Schweiz, ist ein weltweit führendes, forschungsorientiertes Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika. Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen trägt Roche mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, auf breiter Front zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Menschen bei. Roche ist der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika sowie von Krebs- und Transplantationsmedikamenten, nimmt in der Virologie eine Spitzenposition ein und ist ferner auf weiteren wichtigen therapeutischen Gebieten aktiv, darunter Autoimmun-, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten sowie Erkrankungen des zentralen Nervensystems. 2008 erzielte die Division Pharma einen Umsatz von 36,0 Milliarden Schweizer Franken und die Division Diagnostics Verkäufe von 9,7 Milliarden Franken. Roche unterhält Forschungs- und Entwicklungskooperationen und strategische Allianzen mit zahlreichen Partnern - hierzu gehören auch Mehrheitsbeteiligungen an Genentech und Chugai - und investierte im Jahr 2008 fast 9 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Roche beschäftigt weltweit rund 80.000 Mitarbeitende. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.roche.com.

Nur für biowissenschaftliche Forschungszwecke.
NIMBLEGEN, 454LIFE SCIENCES, 454 und GS FLX TITANIUM sind Marken von Roche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.