Zukunftsfähiges Engineering im Schaltschrankbau

Eplan und Rittal auf dem Automatisierungstreff 2015

(PresseBox) (Herborn / Monheim, ) Die fortschreitende Automatisierung im Schaltschrankbau erfordert passende Software-Tools für Planung und Engineering, die durchgängige Prozesse - vom digitalen Artikel bis zur automatisierten Fertigung - ermöglichen und bei der Auslegung der Schaltschranktechnik unterstützen. Wie Schaltanlagenbauer Potenziale erkennen und entsprechende Werkzeuge finden können, zeigen Experten von Eplan und Rittal auf dem Automatisierungstreff in Böblingen in zwei Anwender-Workshops am 25. März 2015.

Im Eplan Workshop "Vom digitalen Artikel bis zur automatisierten Fertigung - Durchgängiges Engineering im Schaltschrankbau" können Teilnehmer des Automatisierungstreffs über Digitalisierung und Virtualisierung, Daten und Datendurchgängigkeit, das Konzept des digitalen Artikels sowie über virtuelle Prototypen - als Basis für Industrie 4.0 im Schaltanlagenbau - diskutieren. Ziel ist es, Handlungsfelder zu erkennen, Potenziale zu entdecken und die erforderlichen Engineering-Werkzeuge für einen zukunftsfähigen Schaltanlagenbau zu definieren. Der Anwender-Workshop findet am 25. März 2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr statt.

Des Weiteren können sich die Fachbesucher im Rittal Workshop "Therm und Tools" darüber informieren, wie sich die komplexe Berechnung des Klimatisierungsbedarfs von Schaltschränken komfortabler und schneller realisieren lässt - mit deutlichen Kosteneinsparungen bei der Schaltschrank-Klimatisierung. Dabei werden Grundlagen und Besonderheiten bei der Klimatisierung von Schaltschränken vermittelt. Am Beispiel der Software Therm stellt Rittal ein professionelles Tool vor und zeigt praktisch auf, wie Planer beim Anlagenbau umfassend unterstützt werden können. Dabei werden Neuerungen der Version 6.3 wie z. B. die Dokumentation nach DIN EN 61439 erklärt. Der Rittal Workshop findet am 25. März 2015 von 10:00 bis 12.30 Uhr statt. Ein Ausstellungsbus von Rittal lädt auch dazu ein, sich über das Leistungsspektrum von "Rittal - Das System." zu informieren.

Anmeldungen zu den Anwender-Workshops von Eplan und Rittal in der Kongresshalle Böblingen richten Interessenten an die E-Mail-Adresse sc@rittal.de.

Eplan Software & Service

Eplan Software & Service entwickelt CAE-Lösungen und berät Unternehmen in der Optimierung ihrer Engineering-Prozesse. Kunden profitieren von Effizienzsteigerungen im Produktentstehungsprozess durch standardisierte Verfahren, automatisierte Abläufe und durchgängige Workflows. Eplan liefert maßgeschneiderte Konzepte zur Systemeinführung, -einrichtung sowie passgenauen Integration in die IT-/ PLM-Systemlandschaft - basierend auf Standard Engineering- Lösungen. Das Dienstleistungsportfolio umfasst zudem Customizing, Consulting und Training. Die Entwicklung individueller und standardisierter Schnittstellen zu ERP, PDM und PLM sichert Datendurchgängigkeit in der Produktentstehung. Konsequente Kundenorientierung, globaler Support und innovative Entwicklungs- und Schnittstellenkompetenz sind Erfolgsfaktoren. Eplan gehört zum Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group mit weltweit über 11.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,2 Mrd. Euro in 2012. Eplan steht deshalb für Kontinuität und Investitionssicherheit. Sieben deutsche Eplan Niederlassungen und Präsenzen in mehr als 50 Ländern unterstützen weltweit rund 45.000 Kunden mit über 110.000 Installationen. "EPLAN - efficient engineering." - das Firmenmotto unterstreicht die Kompetenz von optimierten, effizienten Prozessen, die Kunden dabei unterstützen, langfristig wettbewerbsfähig zu sein.

Website Promotion

Rittal GmbH & Co. KG

Die Rittal GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in allen Bereichen der Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören dabei auch Komplettlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren, vom innovativen Sicherheitskonzept bis zur physischen Daten- und Systemsicherung der IT-Infrastruktur. Der führende Softwareanbieter Eplan ergänzt die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Kiesling Maschinentechnik durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau.

1961 gegründet, ist Rittal mittlerweile mit 11 Produktionsstätten, 64 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent. Mit insgesamt 10.000 Mitarbeitern ist Rittal das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group, Haiger, Hessen. Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter www.rittal.de und www.friedhelm-loh-group.com.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.