Software unterstützt bei Montage

Rittal Power Engineering 5.0

(PresseBox) (Herborn, ) Mit der neuen Version 5.0 der Software "Power Engineering" von Rittal lassen sich Ri4Power Niederspannungsschaltanlagen der Bauform 1-4 noch einfacher planen und komfortabler aufbauen. Das Engineering-Tool unterstützt in jeder Phase der Planung und Konfiguration sowie bei der Kommissionierung der bestellten Ware und der Montage der Schaltschränke. Anlagenbauer sparen damit deutlich Zeit und Kosten.

Mit der Software "Power Engineering" erhalten Planer und Anlagenbauer von Ri4Power Niederspannungsschaltanlagen in jeder Phase Unterstützung: von der Zusammenstellung einer Systemlösung über die Bestellung bis hin zum Aufbau und der Montage. Für die Version 5.0 hat Rittal viele Erweiterungen und neue Funktionen entwickelt, die das Arbeiten mit der Software sowie den Anlagenbau noch effektiver machen.

Planer können zwischen drei Sammelschienensystemen - RiLine60, Maxi-PLS und Flat-PLS - mit unterschiedlichen Leistungsbereichen wählen und damit Anlagen bis 5.500 A erstellen. Dabei sind die bisher getrennt geführten Anlagensysteme ohne innere Unterteilung (Bauform 1) und mit innerer Unterteilung (Bauform 2-4) zusammengeführt. Neben den bisher unterstützten Schaltgeräten von Siemens, Schneider Electric, ABB, Mitsubishi und Terasaki werden nun auch die offenen Leistungsschalter um Geräte von Moeller/Eaton erweitert.

In der neuen Software-Version endet die Unterstützung für den Anwender nicht mit der Bestellung gemäß Stückliste. Mit dem durch die Software erstellten Montage-Plan lässt sich für jeden Schrank eine Komplettübersicht mit mehreren Ansichten erstellen. Dabei werden die Komponenten und deren Artikelnummern automatisch an der richtigen Stelle im Schaltschrank angezeigt. Somit kann das bestellte Material schon in der Arbeitsvorbereitung dem Feld oder einem Arbeitsplatz einfach und exakt zugeordnet werden. Auf diese Weise lässt sich jedes Feld zügig bestücken; Verwechselungen oder ein fehlerhafter Aufbau werden vermieden.

Rittal GmbH & Co. KG

Die Rittal GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik, Stromverteilungssysteme, System-Klimatisierung sowie IT-Infrastruktur. Systemlösungen von Rittal kommen in allen Bereichen der Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche, zum Einsatz.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören dabei auch Komplettlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren, vom innovativen Sicherheitskonzept (ehemals Litcos) bis zur physikalischen Daten- und Systemsicherung der IT-Infrastruktur (ehemals Lampertz). Der führende Softwareanbieter Eplan sowie der Softwarehersteller Mind8 sind Tochtergesellschaften von Rittal und ergänzen die Rittal Systemlösungen durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen.

1961 gegründet, ist Rittal mittlerweile mit 12 Produktionsstätten, 63 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent. Mit insgesamt 9.000 Mitarbeitern ist Rittal das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group, Haiger, Hessen. Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 10.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter www.rittal.de und www.friedhelm-loh-group.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.