Fluchtwege bleiben frei

Rittal mit neuer Türarretierung für Schaltschränke

(PresseBox) (Herborn, ) Mit einer neuen Türarretierung für Fluchtwege sorgt Rittal für mehr Sicherheit im Gefahrenfall. Geöffnete Schaltschranktüren lassen sich mit leichtem Händedruck in Fluchtrichtung öffnen. Fluchtwege können somit ungehindert passiert werden.

Schaltschranktüren in Fluchtwegen müssen sich während der Betriebszeit eines Gebäudes einfach mit einem Handgriff in Fluchtrichtung öffnen lassen. Bei konventionellen Türarretierungen von Schaltschränken besteht jedoch die Gefahr, dass bei geöffneten Türen der Fluchtweg versperrt bleibt.

Mit einer Neuentwicklung sorgt Rittal jetzt für mehr Sicherheit im Notfall: Die neue Rittal Türarretierung für Fluchtwege löst bei leichtem Händedruck selbsttätig aus und gibt die Türöffnung in beide Richtungen frei. In Verbindung mit 180°-Scharnieren ist somit sichergestellt, dass keine Fluchtwege im Gefahrenfall durch arretierte Türen versperrt sind.

Die Türarretierungen für Fluchtwege sind für Rittal TS 8 Stahlblech- und Edelstahltüren mit Türrohrrahmen erhältlich. Zum Lieferumfang gehört das entsprechende Befestigungsmaterial.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.