Alle Bauformen aus einem Baukasten

Niederspannungsschaltanlagen Ri4Power Form 1-4

(PresseBox) (Herborn, ) Rittal hat seine Ri4Power Niederspannungsschaltanlagen mit den Bauformen 1 und 2-4 jetzt zu einem einzigen Systemtechnik-Baukasten zusammengeführt. Damit bietet der Hersteller ein durchgängiges System mit noch mehr Flexibilität und Modularität für den Schaltanlagenbau. Der Vorteil: Mit ein und denselben Komponenten lassen sich Anlagen für die unterschiedlichsten Anforderungen und Anwendungen aufbauen.

Um auf die stetig wechselnden Marktanforderungen bei Niederspannungsschaltanlagen reagieren zu können, bietet Rittal mit RiPower Form 1-4 jetzt eine Systemtechnik, mit der Schaltanlagenbauer alle auf dem Markt bekannten Bauformen der inneren Unterteilung aus einem einzigen Baukasten herstellen können. Dabei hat der Hersteller die Flexibilität und die Modularität von Ri4Power deutlich erweitert. Alle Schienensysteme sind jetzt mit den unterschiedlichen Bauformen kombinierbar. Schaltanlagenbauer können dabei für die verschiedenen Leistungsgrößen einer Niederspannungsschaltanlage auf drei verschiedene Sammelschienensysteme zugreifen:

RiLine60 bietet als kompaktes Sammelschienensystem mit seinen Geräte- und Anschlussadaptern eine Lösung bis 1600 A für die Energieverteilung auf der unteren Verteilebene. Maxi-PLS stellt ein kompaktes und Montagezeit sparendes Sammelschienensystem von 1000-4000 A zur Verfügung. Und mit Flat-PLS steht im Strombereich bis 5500 A ein starkes Sammelschienensystem auf Basis von Kupferflachschienen zur Auswahl bereit, welches mit seiner hohen Kurzschlussfestigkeit maximale Anforderungen erfüllt.

Ein weiterer Vorteil für den Anlagenbauer besteht darin, dass sich durch die Zusammenführung der Bauformen 1 und 2-4 die Artikelauswahl deutlich vereinfacht. Denn für die verschiedenen Anlagenaufbauten lassen sich durch die Vereinheitlichung der Sammelschienenlage immer die gleichen Systemstrukturen verwenden. Auch für den Aufbau der Niederspannungsanlage macht sich dieser Vorteil bemerkbar. Die Montage kann mit den gleichen Systemkomponenten erfolgen.

Mit Hilfe der Software Rittal Power Engineering Version 5.0 ist es zudem möglich, die unterschiedlichsten Anlagenkombinationen einfach und schnell zu planen und zu konfigurieren. Durch das integrierte Montageplan-Tool lassen sich individuelle Montagepläne je Schaltschrankfeld erstellen. Aus diesen kann der Schaltanlagenbauer die verschiedenen Komponenten schnell zuordnen und die Montage reibungslos durchführen.

Rittal Ri4Power steht für eine einheitliche Systemlösung für Niederspannungsschaltanlagen bis 5500 A mit den Bauformen 1-4, basierend auf dem Rittal TS 8 Top-Schranksystem.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.