Neue RFID-Lösungen bringen Lieferanten standardmäßig eigene Vorteile

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Unternehmen arvato systems | Technologies, Avery Dennison, noFilis AutoID und RFID SI AG präsentieren auf der CeBIT prozessorientierte RFID-Standardlösungen. Die CeBIT-Workgroup ist überzeugt: Prozessorientierte RFID-Standardlösungen bringen den Durchbruch.

Nur mit prozessorientierten RFID-Lösungen können Food-Hersteller und Lieferanten der großen Handelskonzerne einen wirklichen Nutzen aus der RFID-Einführung ziehen. Die RFID-Kennzeichnung von Paletten und Kartons lohnt sich nur dann für mittelständische Unternehmen, wenn ihnen diese prozesswirksame Rationalisierungen ermöglichen. Bislang konnte ein solcher Nutzen nur durch langwierige und kostenintensive Individualprojekte erreicht werden. Jetzt stehen erstmals RFID-Standardlösungen in Form von prozessorientierten Arbeitsplatz­lösungen, den RFID Shifter-Workplaces der RFID SI AG, zur Verfügung.

RFID-Standardlösungen als Alternative zu Slap & Ship

Auf der CeBIT am Stand von arvato systems | Technologies (Halle 7, A10) wird den Herstellern der Nahrungs- und Genussmittelindustrie und den Lieferanten der Handelskonzerne an zwei Teilprozessen praxisnah die effektive Einbindung von RFID in ihnen vertraute Arbeitsprozesse gezeigt. Bestandteil des Showcases sind zwei RFID Shifter-Workplaces – Paletten Tagging und Versandprozesse – und ihre Integration in ein SAP-System. Der Showcase dient als Beispiel für die prozessorientierte Steuerung mit Hilfe von RFID-Standardlösungen und der hieraus resultierende Nutzen für den Lieferanten. Neben Standardpaletten werden auch Dollies der Firma Container Centralen mit einer festen GRAI-Kennung eingebunden. Erstmals steht so den mittelständischen Unternehmen eine nutzenorientierte Alternative statt der kostentreibenden RFID-Slap & Ship-Kennzeichnung zur Verfügung.

Gemeinsame CeBIT-Workgroup mit Unterstützung der METRO

Mit ihrem CeBIT-Messeauftritt will die Workgroup praxisnahe und überzeugende RFID-Szenarien vorstellen und den Lieferanten die möglichen Prozessverbesserungen und vor allem die Nutzenvorteile durch den Einsatz der RFID-Technologie aufzeigen. Der Kern der Präsentation sind innovative RFID-Standardlösungen, die die RFID SI AG in Form ihrer RFID Shifter-Workplaces entwickelt hat.

Die Unternehmen Avery Dennison, noFilis AutoID und RFID SI AG gehören zur METRO Group Future Store Initiative, die das Ziel hat, den Modernisierungsprozess innerhalb der Handelsbranche voranzutreiben. Dr. Gerd Wolfram, Geschäftsführer der MGI METRO Group Information Technology GmbH, freut sich über die Initiative aus dem Kreis der Mitglieder der METRO Group Future Store Initiative: „Mittelstandsorientierte Lösungen, die vor allem ein Effizienzpotenzial für den Lieferanten selbst bieten, kann ich nur begrüßen. So steigt die Bereitschaft, in RFID zu investieren. Es freut mich, dass dies ein Ergebnis der Zusammenarbeit von Mitgliedern der METRO Group Future Store Initiative ist.“

Alle vier Partner der CeBIT-Workgroup sind davon überzeugt, dass Workplace-basierte RFID-Standardlösungen einen wirksamen Beitrag zur schnellen Durchdringung des Lieferantenmarktes mit prozess­orientierten RFID-Lösungen leisten. Deshalb unterstützen noFilis und Avery Dennison partnerschaftlich die Entwicklungsarbeiten der RFID SI AG. arvato systems | Technologies liefert das Know-how für die anforderungsspezifische Integration der einzelnen Workplaces in die beim Lieferanten vorhandenen SAP-Lösungen.

RFID SI AG

Die RFID SI AG verbindet als Systemintegrator die Sachkenntnis der Unternehmensprozesse der Food-Industrie mit dem innovativen Know-how der RFID-Technologie. Unser unternehmerisches Ziel ist es, die möglichen Rationalisierungspotentiale bei den Food Produzenten mit Hilfe der RFID-Technologie zu erschließen. Zugleich erfüllen die Hersteller die Anforderungen der Handelskonzerne an die RFID-Kennzeichnung ihrer Lieferungen. Kompromisslos richten wir dabei unsere RFID Shifter-Standardlösung mit ihrem neuartigen Arbeitsplatzkonzept an den Prozessanforderungen unserer Kunden aus.

Die RFID Shifter-Workplaces sind prozessorientierte Arbeitsplatz­lösungen, die Prozessintegration und Prozessfunktionalität in sich vereinen. Umgesetzt in einem modularen Konzept bilden sie eine ideale und unkomplizierte Ergänzung zu bestehenden ERP- und Waren­wirtschafts­­systemen.

Wir sind Silber-Partner der METRO Group Future Store Initiative und lassen unsere Lösungen vom EECC zertifizieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.