Bilanz der IAA Nutzfahrzeuge 2010: voller Erfolg für Renault Trucks

(PresseBox) (Lyon, ) Verbrauchssenkung und Förderung von alternativen Antrieben lauteten die beiden Kernbotschaften von Renault Trucks auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010. Dazu passend zeigte der Hersteller als Vorpremiere den neuen Renault Lander OptiTrack, mit seinem zuschaltbaren hydraulischen Vorderradantrieb, das Spritsparprogramm Optifuel-Lösungen, das Verbrauchsreduzierungungen um bis zu 15 % ermöglicht, die mit alternative Antrieben betriebenen CleanTech-Fahrzeuge sowie den Renault Premium Route, der aus dem Fehrenköttertest als Sieger in der Gesamtwirtschaftlichkeit hervorgegangen ist. Renault Trucks durfte sich über ein Auftragsvolumen von mehr als 850 Fahrzeugbestellungen freuen - ein Anstieg von 16 % gegenüber der letzten IAA im Jahr 2008.

Die IAA Nutzfahrzeuge 2010 in Hannover war für Renault Trucks ein durchschlagender Erfolg. Der Fokus lag für den französischen Hersteller auf Verbrauchssenkung und Alternativenergien. Insgesamt über 240.000 Besucher zählte die zehn Tage währende Messe insgesamt. Renault Trucks verzeichnete auf der Messe über 850 Neufahrzeugbestellungen. Auch das neue Vermietangebot Rent&Drive, das Renault Trucks in Kooperation mit Nutzlast Die LKW Vermieter AG anbietet, erfreute sich großen Interesses. Besonders zu schätzen wussten die Besucher die Race Truck-Simulatoren, an denen sie die neueste Version des Videospiels Truck Racing by Renault Trucks (kostenloses Download unter www.renault-trucks.com/...) ausprobieren konnten. Weitere Publikumsmagnete waren der Besuch der Fahrer des offiziellen Rennstalls Renault Trucks - MKR Technology Markus Oestreich und Markus Bösiger auf dem Stand sowie die stündlich dargebotene Show der Berliner Breakdance-Artisten FanatiX.

Bei der diesjährigen Auflage der IAA stellte Renault Trucks besonders sein Programm zur Verbrauchssenkung sowie die Entwicklung von Antriebsalternativen in den Vordergrund.

Das als weltweite Vorpremiere präsentierte System OptiTrack ist Teil dieses Ansatzes, denn es stellt dem Anwender einen vorübergehenden Allradantrieb zur Verfügung. Über zwei Hydraulikmotoren in den Radnaben der Vorderachse ist das Fahrzeug in der Lage, per Knopfdruck am Armaturenbrett vom 4x2-Modus in den Allradantrieb bis maximal 30 km/h zu wechseln. So behält das Fahrzeug auch auf losem Untergrund Traktion. Diese Lösung ist vor allem für Kunden aus dem Bereich der Baustellenbelieferung gedacht, die größtenteils auf der Straße unterwegs sind und nur zum Be- oder Entladen in unwegsames Gelände fahren.

Im Fernverkehr punktete der Renault Premium Route als Sieger beim Fehrenköttertest. Dieser gemeinsam vom deutschen Magazin trans aktuell und dem deutschen Spediteur Joachim Fehrenkötter organisierte Test verglich drei Jahre lang unter realen Betriebsbedingungen sieben Zugmaschinen der großen auf dem europäischen Markt tätigen Hersteller. In der endgültigen Wertung lag der Premium Route auf Platz 1, da er sich als sparsamstes Fahrzeug mit den niedrigsten Betriebskosten erwiesen hatte. Die offizielle Preisverleihung fand im Rahmen der IAA 2010 statt.

Renault Trucks präsentierte außerdem die Optifuel-Lösungen zur nachhaltigen Reduzierung des Verbrauchs. Diese Lösungen bestehen zum einen aus der Optifuel-Technologie. Diese umfasst insbesondere das automatisierte Optitronic oder Optidriver+-Getriebe, die automatische Motorstoppfunktion sowie eine entsprechende Gesamtkonfiguration des Fahrzeugs. Ein weiterer Baustein ist das Optifuel-Programm, das sich einerseits aus einer Schulung für rationelles Fahren (Optifuel Training) sowie einer Software zum Auslesen des Verbrauchs und des Fahrstils (Optifuel Infomax) zusammensetzt. Dieses globale Angebot ist marktweit einzigartig. Es führt zu konkreten Verbrauchssenkungen, die je nach Fahrer bis zu 15 % betragen können, aber auch zu Einsparungen bei der Wartung sowie zu einer sichereren Fahrweise. Bislang haben über 300 Unternehmen jeder Größe das Optifuel-Programm durchlaufen, wobei rund 14.000 Fahrer geschult wurden.

Renault Trucks betreibt darüber hinaus seit vielen Jahren eine gezielte Politik der Forschung und Entwicklung von Lösungsalternativen zum alleinigen Dieselantrieb. Nun präsentierte der Hersteller in einer Weltpremiere auf der IAA Hannover ein neues Label für seine Fahrzeuge mit alternativen Antriebsenergien: Clean Tech. Der weiße Schriftzug auf blauem Hintergrund wird auf allen Fahrzeugen von Renault Trucks angebracht, die zu 100 % mit Elektroantrieb, Hybridtechnologie oder Erdgas fahren. Auf der Messe vorgestellt wurden der Maxity Elektro, dessen Markteinführung im Jahr 2011 unmittelbar bevorsteht, sowie der Premium Distribution Hybrys Tech, der derzeit für Coca-Cola Enterprise Belgium in den Straßen von Brüssel im Einsatz ist.

Außerdem war die IAA für Renault Trucks eine Gelegenheit, sein neues Start&Drive-Angebot auf dem deutschen Markt vorzustellen. Es handelt sich um einen zentralen Wartungs- und Reparaturvertrag für Kunden, die ihr Wartungsbudget langfristig planen und dadurch von einer größtmöglichen Verfügbarkeit ihrer LKW profitieren möchten.

Der Mittelpunkt des Stands schließlich war der Premium Course des Teams Renault Trucks -MKR Technology aus der Truck Race-Europameisterschaft. Nur eine Woche nach der IAA konnte das Team den Titel des Europameisters für sich entscheiden, und das nur ein Jahr nach Gründung des Teams! Eine herausragende Leistung in einer immer härteren Disziplin, deren hoher technischer Anspruch sich Jahr für Jahr steigert. Als Ergebnis der Zusammenarbeit und gemeinsamen Zielsetzung von Renault Trucks und MKR Technology ist dieser Meisterschaftstitel für den Rennstall ein mehr als ein krönender Abschluss der Rennsaison 2010.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.