Investoren setzen auf sichere Sonnenenergie

Relatio PV projektiert Solarpark im Taubertal / Über Verträge Freiflächen gesichert

(PresseBox) (Balingen, ) In krisengebeutelten Zeiten setzen viele Men­schen auf die sichere Energie der Sonne: Der Balinger Photovoltaik-Spezialist relatio PV projektiert deshalb im Taubertal einen der größten Solarpark-Verbünde in Europa.

Zukunftsgerichtet hat sich das Unter­neh­men über Optionsverträge rund 400 Hektar Flächen und mehrere Deponiegelände für die solare Nutzung gesichert - unter anderem auch die für die Großanlage "Ernsthof" mit rund 30 Megawatt und Gickelfeld mit bis zu 26,5 MW sowie einen weiteren Solarpark mit ca. 15 Megawatt. In ab­seh­barer Zeit entstehen zwischen Würzburg und Tauber­bischofs­heim - eine der sonnenreichsten Regionen Deutsch­lands - gleich mehrere Solarparks, die von der Dimension und vom technischen Innovationsgrad ihresgleichen suchen.

Platz finden in diesem Anlagenverbund - je nach Planungsvariante - weit über 300.000 Module mit einer Leistung von maximal 210 Watt. Der geschätzte Ertrag je installierten Kilowatt peak: rund 1.000 Kilowatt-Stunden im Jahr. Überaus positiv für alle potentiellen Investoren: Sämtliche notwendigen Genehmigungen sollen in Kürze vorliegen. "Die kommunalen Behörden haben durch ihr Engagement und ihre zügigen Entscheidungen wesentlich zum Gelingen dieses ungewöhlichen Projekte beigetragen", betont relatio-Geschäftsführer Bernd Bodmer. Sowohl die Bürgermeisterämter als auch das Landratsamt hätten diese zukunftsorientierten Vorhaben unterstützt. "Dafür bedanken wir uns - wenn alle am gleichen Strang ziehen, mach das Ganze viel mehr Freude."

Das Projekt hat bereits mehrere potentielle Investoren auf den Plan gerufen. Die relatio ist mit möglichen Investoren in konkreten Verhandlungen. Einer davon trat bei der großen Münchner Branchenleit­messe Intersolar an die Verantwortlichen von relatio PV heran. Obwohl, wie des Öfteren zu hören war, dies offenbar nicht ganz leicht war: Manchen Investoren gelang es gar nicht erst, die Menschen­trauben rund um den Messestand von relatio PV zu überwinden.

Die Projekte Ernsthof und Gickelfeld, die beide in unmittelbarer Nähe liegen, erreichen zusammen mit dem dritten Projekt eine Fläche von 190 Hektar und eine Maximalleistung von rund 70 Megawatt.

relatio PV plant, hierfür ein eigenes Umspannwerk zu errichten, um das große Angebot an Solarstrom in das öffentliche Netz einzuspeisen. Der Anlagenverbund produziert im Jahr ca. 70 Gigawattstunden Solarstrom. Das entspricht dem Verbrauch von rund 17.500 Haushalten. Die CO2-Emissionseinsparung wird sich je installiertem Megawatt auf rund 770 Tonnen pro Jahr belaufen. Der kürzlich begonnene Solarpark Heegwald/ Dörrlesberg soll bereits im August ans Netz gehen. Die 561-kW-Anlage gilt damit als "Startschuss" für die Reihe von Solarparks im Taubertal.

Außer den Anlagen im Taubertal arbeitet relatio PV zudem mit Hochdruck an der Realisierung etlicher weiterer Projekte in ganz Deutschland.

relatio Unternehmensgruppe

relatio PV gehört zu den international führenden Anbietern intelligenter Lösungen auf dem Gebiet der solaren Stromerzeugung. Das dynamische Unternehmen mit Hauptsitz in Balingen projektiert und realisiert Photovoltaik-Anlagen in ganz Europa. Einige der größten Anlagen der Welt sind unter der Mitwirkung von relatio PV entstanden. Mit "fieldMonitor" ist relatio PV seit Mitte 2008 einer der innovativsten Anbieter von Betriebsführungs- und Überwachungssystemen für PV-Anlagen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.