Computer- und Displaylösungen tragen zu verbesserter Patientenversorgung bei

Kliniken Dr. Erler setzen in Abteilungen und OP auf Rein EDV

(PresseBox) (Willich, ) Die Kliniken Dr. Erler in Nürnberg, ein Fachkrankenhaus für Orthopädie und Unfall-/Chirurgie, haben mit der Digitalisierung der Radiologie auch alle Abteilungen und die Operationssäle mit neuen Befundungs- und Displaylösungen ausgestattet.

Bei der Auswahl der Systeme ging es den Anwendern primär um die Qualität und Zuverlässigkeit. Fällt ein Displaysystem aus, steht der OP still, was weder für den Patienten noch aus qualitativen oder wirtschaftlichen Aspekten akzeptabel ist. Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit mussten über den vereinbarten Servicelevel gewährleistet sein. Selbstverständlich war auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis mit ausschlaggebend.

In der Spezialklinik werden zehn TOTOKU-Befundungsmonitore des Typs ME 355i2 mit einer Auflösung von drei Megapixeln zur radiologischen Befundung eingesetzt. Neben der Stabilität und guten Detailauflösung überzeugte der Anbieter auch in wirtschaftlicher Hinsicht: Die fünf Jahre Befundungsgarantie für die i2-Modelle gewährleisten dem Betreiber eine Resthelligkeit gemäß DIN V 6868-57 bei Ablauf der Garantiefrist, bzw. eine Mindestlebensdauer von 30.000 Stunden. Das deckt eine Nutzung von 16 Stunden pro Arbeitstag über die kompletten 5 Jahre ab und bietet eine hohe Investitionssicherheit.

"Das Herzstück unserer Klinik ist jedoch der Operationssaal, dort wird das Geld verdient", hebt der stellvertretende Verwaltungsleiter und Prokurist Markus Stark, der in den Kliniken auch für den Bereich EDV verantwortlich ist, einen weiteren Aspekt hervor. Hier kommen insgesamt acht hygienisch einwandfreie 21"-LCD-PC (VIEWMEDIC VARIO 21C) zum Einsatz, einer pro Saal. Um den hohen Anforderungen in der hygienesensiblen Umgebung zu gerecht zu werden, arbeiten die Kliniken mit speziellen Tastaturen und Mäusen, dem Medigenic-Set. Dieses lässt sich, ebenso wie die VARIO-Geräte, komfortabel desinfizierend reinigen.

Elf hygienische 21"-OP-Displays (VARIO 21D) ergänzen die Panel-PC als Zweitbildschirm. "Neben der Darstellungsqualität und Leistungsfähigkeit ist hier eine hohe Bildstabilität gefordert, da die Displays und Panel-PC täglich mindestens zwölf Stunden in Betrieb sind", so Stark. Auch die häufigen Desinfektionen müssen die Geräte unbeschadet überstehen können.

Abgerundet wird die Installation durch die Software VIEWMEDIC WEB-QA. Diese überwacht automatisch die nötigen Abnahme- und kontinuierlichen Konstanzprüfungen nach DIN V 6868-57. Da es sich um eine webbasierte Lösung handelt, ist auf den Workstations keinerlei Installation erforderlich.

"Die Qualität der Gesamtlösung hat uns mehr als überzeugt. Wir würden immer wieder TOTOKU und MeDiSol einsetzen", bilanziert Stark die bisherigen Erfahrungen.

Rein Medical GmbH

MeDiSol, eine Geschäftseinheit der Rein EDV GmbH, wurde im Jahr 2000 eingerichtet und bietet heute ein umfassendes Sortiment an Monitor- und Computerlösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen im medizinischen Umfeld. Dazu gehören z.B. Befundmonitore des japanischen Herstellers TOTOKU sowie Betrachtungs- und Endoskopiemonitore der eigenen Marke VIEWMEDIC, in Größen bis derzeit 42 Zoll. Weiterhin entwickelt und produziert Rein EDV in Deutschland hygienisch einwandfreie Computer- und Monitorlösungen für den Einsatz in sensiblen Bereichen, wie Operationssälen oder Intensivstation. Abgerundet wird das Produktsortiment mit Zubehörprodukten wie hygienischen Eingabegeräten, Halterungen, mobilen Computerlösungen, Projektoren sowie Softwarelösungen für die Qualitätssicherung, wie z.B. der eigens entwickelten Software "Web-QA".

Weitere Informationen unter www.medisol.org.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.