R&M mit POF-Lösung auf der SPS/IPC/Drives - Selbst ausprobieren: Stecker konfektionieren in Minutenschnelle

(PresseBox) (Wetzikon / Nürnberg,, ) Reichle & De-Massari (R&M), Schweizer Cablingspezialist, stellt vom 22. bis 24. November auf der Nürnberger Messe SPS/IPC/Drives aus (Halle 5, Stand 5-318) die Plastikfaser als leistungsfähige und für die Industrieverkabelung optimal geeignete Alternative zu Kupfer und Glasfaser vor.

Plastic oder Polymer Optical Fiber (POF), der Lichtwellenleiter aus Kunststoff, bietet zusammen mit dem neuen feldkonfektionierbaren R&M-Stecker SC-POF ein unschlagbares Kosten-Nutzen-Verhältnis und einfachste Installation. Am R&M Stand können Messebesucher selbst ausprobieren, wie leicht der SC-POF Stecker zu konfektionieren ist.

Die Herstellung eines Anschlusses erfolgt im Minutentakt: Ablängen des Kabels mit einem Messer, Ferrulen aufschrauben, Faserenden polieren, Stecker montieren, fertig. Stabile, wieder verwendbare 2,5 mm Präzisions-Schraubferrulen nehmen die Fasern auf.

Die Neuheit basiert auf der SC-Steckerfamilie von R&M. Sie zeichnet sich durch kompakte Bauweise passend zum RJ45-Format aus. In der Grundversion erfüllt er die Anforderungen der Schutzklasse IP20. Als SC-POF IP67 mit dichter Rundtülle eignet er sich für raue Industrieumgebungen und den Outdoor-Bereich (Schutzklasse IP67, Heavy Duty Environment). Ein mechanisches Einrastsystem macht die Verbindung werkzeugfrei arretierbar.

Die preiswerte Polymerfaser ist der Industrieumgebung mit ihren mechanischen, elektromagnetischen und chemischen Belastungen in jeder Hinsicht gewachsen. Sie ist leicht, anspruchslos, widerstandsfähig, langlebig und flexibel. Sie kann auch bei engen Platzverhältnissen problemlos verlegt werden. Die typischen Herausforderungen der Kupferverkabelung spielen hier keine Rolle: Erdung, EMV, Übersprechen, Überspannungen, Funkenbildung, Abhörsicherheit usw. sind bei POF-Verkabelung kein Thema.

POF ist universell einsetzbar für Industrial Ethernet, Sprach- und Videoübertragung, Datenübertragung, Gebäudetechnik, Bus-Systeme, Steuerungen, Schaltkreise oder Beleuchtung. In Feldbussystemen wird POF bereits erfolgreich verwendet.

Bildhinweis:
SC-POF von R&M: kompakte Lösung für Verkabelungen mit Plastic Optical Fiber (POF) in rauer Industrieumgebung genauso wie in der Büro- und Gebäudeverkabelung.

Reichle & De-Massari AG

Als unabhängiges Schweizer Familienunternehmen verfügt die Reichle & De-Massari AG (R&M, www.rdm.com) über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Informations- und Kommunikationstechnologiemarkt. Das Unternehmen konzentriert sich in der Entwicklung und Herstellung auf zukunftorientierte passive Verkabelungslösungen für Kommunikationsnetze (Layer 1). Mit herausragenden Produkten in den Bereichen Kupfer und Fiber Optic hat sich R&M den Ruf eines Qualitätsführers erworben, der stets einen Mehrwert bietet. Die Systemlösungen setzen Maßstäbe hinsichtlich Modularität, Installations- und Wartungskomfort. R&M realisiert Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Carrier, Enterprise, Industrial und Residential Cabling.

Der R&M-Hauptsitz befindet sich in Wetzikon, Schweiz. Tochtergesellschaften sind unter anderem in Deutschland, Dubai, Italien, Österreich, Polen, Singapur und Ungarn niedergelassen. Qualifizierte Vertriebspartner betreuen Kunden weltweit in vielen weiteren Staaten. 75% des Umsatzes erzielt R&M im Ausland – Tendenz steigend. Die Gesellschaft befindet sich zu 100 Prozent im Besitz der Familie Reichle und beschäftigt ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Tendenz wachsend. Zusammen mit Hans-Peter Legler, COO, und Martin Gasser, CFO, führen Martin und Peter Reichle als CEO und COO das dynamische Unternehmen in zweiter Generation und gewährleisten eine sukzessive Weiterentwicklung der innovativen Produktpalette mit dem Anspruch an höchste Qualitätskriterien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.