Volles Programm am 30. Mai: 10 Jahre EXPO, 10 Jahre Scheunenviertel und Tag der Parke in Steinhude

(PresseBox) (Hannover, ) Mit einem Fest erinnert die Stadt Wunstorf am Sonntag, 30. Mai 2010, an das zehnjährige Bestehen des revitalisierten Scheunenviertels. Ab 11 Uhr ist Programm. Gleichzeitig wird der Tag der Parke begangen - ein europaweiter Aktionstag der Nationalparke, Biospährenreservate und Naturparke. Die Region Hannover ist bei den Feierlichkeiten doppelt vertreten - mit dem Informationszentrum des Naturparks Steinhuder Meer, das in zwei historischen Gebäuden untergebracht ist und mit einem eigenen Stand, auf dem unter anderem die Ausstellung zu "Zehn Jahre Expo" zu sehen ist. Wer sich informiert hat, kann anschließend bei einem Gewinnspiel sein Wissen testen.

Auch Radwanderkarten und Ausflugsbücher werden am Regionsstand im Scheunenviertel verkauft, dazu gibt der Tourismusverband Region Hannover Tipps für Kurzurlaube in der Region und die RegioBus Hannover GmbH präsentiert ihren Fahrradbus, der ab dem 01. Juni wieder rund um das Steinhuder Meer unterwegs sein wird. Prominenter Besuch hat sich für 11 Uhr angesagt: Regionspräsident Hauke Jagau kommt zur Begrüßung.

Der Lebensraum für Wat- und Wasservögel wird geschützt, das Moor wieder zum Wachsen gebracht, und das Scheunenviertel in Steinhude erwacht zu neuem Leben: Im Naturpark Steinhuder Meer hat die Expo 2000 viel bewegt - dank der sogenannten "Weltweiten Projekte". Zum zehnten Jahrestag rückt die Region Hannover diese Projekte in den Fokus. Eine Ausstellung und ein Faltblatt berichten, welche Spuren die Expo 2000 außerhalb des eigentlichen Expo-Geländes in der Region Hannover hinterlassen hat.

Das Thema "Mensch - Natur - Technik" sollte nicht nur auf dem Gelände selbst, sondern weltweit Früchte tragen. Gefragt waren Konzepte für das Miteinander von Mensch, Natur und Technik. Das Ergebnis waren die weltweiten Projekte - praktische Lösungen zum Anfassen. 767 Projekte rund um den Erdball wurden anerkannt, davon 280 in Deutschland, 67 in Niedersachsen. Für sechs Vorhaben war die Region Hannover verantwortlich: das Projekt "Stadt und Region als Garten", aus dem die Gartenregion entstanden ist, das Projekt KLEX, Vorgänger der Klimaschutzagentur, der Öffentliche Personennahverkehr mit der Einführung der S-Bahn, der Erlebnis-Zoo Hannover mit dem Projekt "Zoo der Zukunft" sowie der Naturpark Steinhuder Meer mit den Vorhaben "Das Tote Moor soll leben" und "Meerbruch".

"Zur Weltausstellung ist vieles entstanden, was wir heute als selbstverständlich nehmen", sagt Prof. Dr. Axel Priebs, Dezernent der Region Hannover für Umwelt, Planung und Bauen. "Dass wichtige Teile unserer Verkehrsinfrastruktur der Expo zu verdanken sind, wird gern vergessen."

Auf dem Festplatz im Scheunenviertel sind anlässlich des "Tag der Parke" weitere Kooperationspartner des Naturparks Steinhuder Meer vertreten: die Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen schlägt ihr Tipi-Zelt auf und informiert über ihre Arbeit. Kinder können Stockbrot backen und malen. Auch Sielmanns Natur-Ranger sind zugegen. Wolfgang Nülle vom Naturparkservice stellt sein Exkursionsprogramm für Gruppe und Schulklassen vor. Die Ökologische Schutzstation Winzlar macht mit der Tier- und Pflanzenwelt des Naturparks bekannt und das Strandhotel Weißer Berg stellt sein Angebot "Natur erleben und Übernachten" vor.

Was Touristen am Steinhuder Meer erleben können, darüber informiert Steinhuder Meer Tourismus GmbH, die als Gäste den Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V. Stand haben werden. Passend dazu: Trachtentänzerinnen der Schaumburger Landschaft

Redakteure und Reporter von LeineHertz 106einhalb und dem Lokalradio Neustadt werden die Veranstaltung begleiten und das Programm moderieren. Live-Interviews sind im Rahmen des "Regionsmagazins" in der Zeit von 11.00 bis 13.00 Uhr geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.