Vier Neuinfektionen in der Region Hannover

Neue Influenza

(PresseBox) (Hannover, ) Erneut steigt die Zahl der an Neuer Influenza erkrankten Menschen in der Region Hannover: Nach den Auswertungen heutiger Tests (9.7.) haben sich im Labor vier weitere Verdachtsfälle bestätigt. Vier Tests fielen dagegen negativ aus, vier weitere Ergebnisse werden morgen erwartet. Seit dem ersten Auftreten von Neuer Influenza in der Region Hannover vor genau vier Wochen haben sich nun 30 Menschen mit dem Virus A/H1N1 Virus infiziert.

Obwohl in der Region Hannover mehr Fälle gemeldet wurden als in den Städten Berlin, Hamburg und Bremen zusammengenommen (24 Fälle, Stand: 8.7., 19 Uhr), sei die Situation nicht besorgniserregend, betont Amtsarzt Dr. Hans-Bernhard Behrends. "Durch den großen Aufwand, den wir vom Gesundheitsamt in der Erfassung und Isolierung der Kontaktpersonen leisten, konnten Folgeinfektionen durch Kontaktpersonen bisher verhindert werden", so der Leiter des Fachbereichs Gesundheit. Bislang hat sich in der Region Hannover die Neue Influenza nicht über den engsten Kontaktkreis der Erkrankten hinaus verbreitet.

Wieder besonders auffällig: Drei der vier Neuinfektionen hängen mit einem Urlaub auf Mallorca zusammen. Dabei handelt es sich um eine 22-jährige Frau, einen 30-jährigen und einen 31-jährigen Mann, die sich auf der Baleareninsel infiziert haben. Nach Informationen des Gesundheitsamtes stehen die Erkrankten jedoch nicht in Verbindung zu den bereits in den vergangenen Tagen positiv getesteten Reiserückkehren aus Mallorca.

Außerdem fiel der Influenza-Test bei einer 49-jährigen Frau positiv aus. Die Umstände der Infektion werden derzeit noch ermittelt. Die Erkrankten wie auch die bereits bekannten Kontaktpersonen stehen nun unter häuslicher Quarantäne.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.