Solo-Jazz-Piano: Richie Beirach - der "Tastenzauberer" - gastiert im Schloss

(PresseBox) (Hannover, ) Er ist eine Legende des Jazz. Die Rede ist von Richie Beirach, dem New Yorker Jazzpianisten, der am 10. Juni, 20 Uhr, auf der Konzertbühne von Schloss Landestrost in Neustadt zu hören ist.

Zusammen mit Jazzgrößen wie Herbie Hancock, Chick Korea und Keith Jarrett ist es dem New Yorker Ausnahmepianisten gelungen, das Erbe von Bill Evans weiterzuführen und dabei einen eigenen unverkennbaren Stil zu entwickeln. 1947 in Brooklyn, New York, geboren, studierte er klassisches Klavier. Nachdem er das Album "Milestones" von Miles Davis gehört hatte, war für Richie Beirach der Weg zum Jazz vorgezeichnet. Im Alter von 18 Jahren betrat er die New Yorker Clubszene und spielte unzählige "Gigs", u. a. mit Lee Konitz und Freddie Hubbard. Bald darauf wurde Richie Beirach, gemeinsam mit dem Bassisten Dave Holland und dem Schlagzeuger Jack DeJohnette, Mitglied in der Band von Stan Getz und spielte Tourneen weltweit. 1973 begann die musikalische Liaison mit Dave Liebman, mit dem er in den Gruppen "Lookout Farm" in den 70ern und mit "Quest" in den 80ern für Furore sorgte. Nach zahlreichen Tourneen, u. a. mit Chet Baker, John Abercrombie oder John Scofield, arbeitete er seit Mitte der 90er Jahre in Trio- bzw. Duo-Besetzungen und als Solist. Neben unzähligen eingespielten CDs als Bandleader und Sideman spielte Richie Beirach eine Vielzahl von Solo-Alben ein. Im Schloss Landestrost wird der "Tastenzauberer" aus New York ein weiteres "Solo-Kapitel" live hinzuzufügen. Ein Leckerbissen für alle Liebhaber der Klaviermusik und des Jazz.

Eintritt: 16,00 €, ermäßigt: 12,00 €.

Das Team Kultur empfiehlt, Karten telefonisch oder per E-Mail.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.