Kultursommer 2009 in Neustadt am Rübenberge

Violine statt E-Gitarre: Streichquartett spielt Jazzrock im Schloss Landestrost

(PresseBox) (Hannover/Neustadt, ) Auf Jazzfestivals sind sie Exoten - und eine Sensation: Das radio.string.quartet.vienna spielt Jazz-Rock-Stücke in klassischer Streichquartett-Besetzung. Die ungewöhnliche Übersetzung kraftvoller, meist elektrischer Sounds in Violine und Cello begeistert Publikum wie Kritiker. "Zarteste Pizzicati und butterweiche Melodielinien gingen da ansatzlos über in überwältigende Rhythmusstampeden und wuchtige Cluster", lobte etwa die Süddeutsche Zeitung nach einem Konzert. Die Arrangements seien vergleichbar einem "Füllhorn aller denkbarer Tempi, Klangfarben oder dynamischen Möglichkeiten."

Die vier klassisch ausgebildeten Musiker Bernie Mallinger (Violine), Johannes Dickbauer (Violine), Cynthia Liao (Viola) und Asaja Valcic (Cello) aus Wien haben sich im Jahr 2000 zu der Jazzformation zusammengefunden. In ihrem Konzert am Donnerstag, 16. Juli 2009, im Neustädter Schloss Landestrost interpretieren sie Stücke der vielleicht bedeutendsten Jazzrock-Fusion-Band der 1970er Jahre, dem "Mahavishnu Orchestra". Selbst Bandgründer und Gitarrist John McLaughlin ist bezaubert von den neuen Versionen aus der Hand der Wiener Musiker: Beim Traumfestival in Duisburg zeigte er sich "von der ersten Note an" mitgerissen.

Das Konzert im Rahmen des "Kultursommers 2009" der Region Hannover, gefördert von der Stiftung Kulturregion Hannover, findet statt am Donnerstag, 16. Juli 2009, im Schloss Landestrost. Beginn ist 20 Uhr. Eintritt: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kartenvorverkauf: Region Hannover, Team Kultur, Schlossstr. 1, Neustadt, Telefon: 0 50 32/89 91 54.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.