"Fest für junge Leute": Buntes Zirkustreiben im Burgdorfer Schlosspark

Gartenregion Hannover

(PresseBox) (Hannover/Burgdorf, ) Am Samstag, dem 11. Juli, verwandelt sich der Burgdorfer Schlosspark in eine Freiluftmanege für Nachwuchsclowns und Jungjongleure. Das "Fest für junge Leute" bietet eine rasante Zirkusshow zum Mit- und Nachmachen und beginnt um 13.00 Uhr (Ende: 17.00 Uhr). Der Eintritt ist frei.

Künstlerinnen und Künstler im Alter von fünf bis 20 Jahren präsentieren dem Publikum die breite Palette der zirzensischen Möglichkeiten: von der Akrobatik bis zur Zauberei, von der Clownerie bis zum Seiltanz. Dabei werden die Gastgeber vom Kinderzirkus Kritzpritzknuckelmuckeldü von dem Burgdorfer Jugendzirkus Pasipo und von Zirkuskindern aus Uetze, Hannover, Jever und Halle unterstützt. Außerdem gibt es einen Rap-Kurs und Ponyreiten.

"Die dargebotene Kreativität wirkt ansteckend und soll Kindern Mut machen, selbst aktiv zu werden. Das macht Spaß und stärkt das Selbstvertrauen", erklärt Svenia Dunkel von Circo. Das Netzwerk für Zirkuskünste hat eigens für die Gartenregion Hannover ein Programm mit den Zirkuspartnern der jeweiligen Kommunen entwickelt.

Die nächsten Termine: Das "Fest für junge Leute" macht am Samstag, 8. August, am Erlebnisspielplatz in Barsinghausen und am Samstag, 5. September, im Park der Sinne in Laatzen Station. Eine Abschluss- und Best-of-Vorstellung mit dem Niedersächsischen Jugendzirkus "Cirq'a Holix" wird es im Rahmen des Regionsentdeckertages am 13. September in Hannover geben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.