Blumenschau steht unter dem Motto "Symbiose"

Ausstellung der Floristmeisterschule Hannover

(PresseBox) (Hannover, ) Wenn Blumearrangements zu echten Kunstwerken werden und die Räume in der Ahlemer Justus-von-Liebig-Schule in der Heisterbergallee 8 in einem Meer buntester Farben erstrahlen, heißt es für einige junge Menschen wieder Abschied nehmen: Mit einer filigranen Abschlussarbeit legen fünf Absolventinnen der Floristmeisterschule Hannover im Juni ihr Meisterstück ab. Von den blühenden Ergebnissen können sich Besucherinnen und Besucher vom 19. bis 21. Juni, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, überzeugen. Das Motto der Schau lautet in diesem Jahr "Symbiosen". Der Eintritt beträgt fünf Euro. Ein buntes Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung.

Zwei Wochen haben die Meisterschülerinnen der Berufsbildenden Schule der Region Hannover Zeit, Entwürfe ihrer Blütenträume anzufertigen. Der fiktive Arbeitsauftrag lautet: Eine dreitägige Veranstaltung in Kooperation mit einem Buchhandel zu organisieren. Dafür müssen sich die Absolventinnen ein Buch auswählen, dessen Inhalt mit dem floralen Werk begleitet werden soll. Diese kreative Verbindung von Natur und Kultur bildet eine Symbiose.

"Um die 500 Pflanzen können schon mal in einem Arrangement stecken. Die Kunst ist es, die Gewächse nicht nur ansprechend anzuordnen, sondern sie auch rechtzeitig zu beschaffen", erläutert Ursula Walford, Fachlehrerin an der Justus-von-Liebig-Schule.

Die einjährige Ausbildung an der hannoverschen Fachschule Agrarwirtschaft mit dem Schwerpunkt Floristik schärft den ästhetischen Sinn der Absolventen und bereitet sie unter anderem auf die Leitung eines Betriebes vor. Aufgenommen werden nur bereits ausgebildete Floristinnen und Floristen mit mehrjähriger Berufserfahrung. In dem aktuellen Abschlussjahrgang kommen zwei der Absolventinnen aus der Region: Birgit Köster aus Hannover und Bettina Schäfer aus Isernhagen.

Neu ist in diesem Jahr die Ausstellung der Prüfungsarbeiten der Berufsabschlussklasse. Die Auszubildenden zeigen ihr erlerntes Können sowohl bei den Pflichtwerkstücken Strauß, Gesteck und Pflanzung als auch bei der Ausführung eines selbst gewählten Schwerpunktes aus den Fachbereichen Trauer- oder Hochzeitfloristik und Tisch- oder Raumschmuck.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.