Betriebe aus der Region gesucht

Neue Runde für ÖKOPROFIT 2010 - Mit Umweltschutz Kosten sparen

(PresseBox) (Hannover, ) Noch Plätze frei: Betriebe aus dem Umland Hannovers können noch an der nächsten Runde des Projekts ÖKOPROFIT der Landeshauptstadt und der Region Hannover teilnehmen. Bis Montag, 16. August 2010, läuft die Anmeldefrist an dem erfolgreichen Programm. Die Idee von ÖKOPROFIT: Klima und Umwelt schonen und auch noch Kosten sparen. Dazu beraten Umweltexperten die Unternehmen, werden Workshops angeboten, gibt es Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch.

In den vergangenen zehn Jahren haben sich über 100 namhafte Unternehmen an dem Programm beteiligt. Allein 2009 sind 18 Betriebe neu bei ÖKOPROFIT eingestiegen. Die beeindruckende Jahresbilanz: Alle der 53 teilnehmenden Unternehmen konnten finanziell profitieren, indem sie durch insgesamt 336 neue betriebliche Maßnahmen zusammen genommen jährlich 8,5 Millionen Euro einsparen. Gewinner ist damit auch die Umwelt: Durch den geringeren Energieverbrauch stoßen die Betriebe rund 12.000 Tonnen CO2 weniger aus. Zusätzlich verringert sich der Wasserverbrauch jährlich um mehr als 35 Millionen Liter, rund 37 Tonnen Restmüll sowie 37,5 Tonnen sonstige Abfälle kommen weniger auf die Deponien.

Für die Anmeldung und weitere Informationen stehen Projektleiterin Silvia Hesse unter Telefon 0511/168-45078 oder Sven Weißenberg unter Telefon 0511/168-47083 zur Verfügung. Mehr über ÖKOPROFIT außerdem unter www.oekoprofit-hannover.de.

Stichwort ÖKOPROFIT

Das Programm wurde vor 15 Jahren vom Umweltamt der Stadt Graz ins Leben gerufen und ist heute ein internationales Vorzeigemodell für die erfolgreiche Kooperation zwischen lokalen Umweltbehörden und kleinen und mittleren Unternehmen. ÖKOPROFIT steht für "ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik". Als eine der ersten Kommunen Deutschlands hat die Landeshauptstadt Hannover 1999 das Konzept umgesetzt. Der erste Durchgang begann mit 11 Betrieben im Jahr 2000. Die Region Hannover beteiligt sich seit 2006 an dem Projekt. In den Jahren 2009 und 2010 wurde das Projekt zu gleichen Teilen von Stadt und Region getragen.

Im vergangenen Jahr waren folgende Unternehmen beteiligt:

Einsteigerrunde 2009/10

Abbott Products GmbH
Congress Hotel am Stadtpark GmbH & Co.
EET, Energie-Effizienz-Technologie GmbH
Holtmann Messe + Event GmbH
Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
KSG, Kreissiedlungsgesellschaft Hannover mbH
Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Seelze e.V.
music & sports hall GmbH & Co. KG
Nord-Ost-Bad Dienstleistung
Printshop Hannover GmbH
Prof. Versteyl Rechtsanwälte
Rubarth Apparate GmbH
SOLVAY GmbH, Standort Hannover
Sozialstation Gehrden
Studentenwerk Hannover
Windwärts Energie GmbH
Winnicott Institut

Klub

Akademie für Raumforschung und Landesplanung
AWD Holding AG
CeBus GmbH & Co. KG
Columbian Carbon Deutschland GmbH
Designhotel & CongressCentrum Wienecke XI.
Deutsche R+S Dienstleistungen
Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH
Gundlach Immobiliengruppe
Hannover Congress Centrum
hannoverimpuls GmbH
Hannover Rückversicherung AG
Haus kirchl. Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Justizvollzugsanstalt Sehnde
K+S KALI GmbH
Kählig Antriebstechnik GmbH
Krankenhaus Oststadt-Heidehaus
Klinikzentrum Langenhagen
LandesSportBund Niedersachsen e.V.
Leibniz Universität Hannover
RICOH DEUTSCHLAND GmbH
Schlütersche Druck GmbH & Co. KG
Sennheiser electronic GmbH & Co. KG
Sportleistungszentrum (SLZ)
Ev.-luth. Stadtkirchenkanzlei Hannover
Stadtwerke Hannover AG
TanQuid GmbH & Co. KG
TNT Express GmbH, Langenhagen
TNT Express GmbH, Standort Kassel
TUI AG Touristik
TUIfly GmbH
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe
Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co.
VGH Versicherungen Hannover
Volkswagen AG Nutzfahrzeuge
Zoo Hannover GmbH

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.