53 Unternehmen aus der Region Hannover ausgezeichnet

Mit Umweltschutz Kosten sparen: 10 Jahre ÖKOPROFIT

(PresseBox) (Hannover, ) Durch betriebliche Maßnahmen, die die Umwelt schonen, zugleich Kosten in den Unternehmen sparen - das ist so denkbar einfache wie effektiv. Und das ist die Idee von ÖKOPROFIT. Dazu beraten Umweltexperten Unternehmen, werden Workshops angeboten, gibt es Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und individuelle Beratungen vor Ort. Das erfolgreiche Projekt von Landeshauptstadt Hannover und Region Hannover läuft nun genau zehn Jahre - inzwischen haben sich 121 Betriebe aus der gesamten Region an ÖKOPROFIT beteiligt.

Auch im vergangenen Jahr haben sich 18 Einsteigerbetriebe aus der Region Hannover zur Teilnahme an ÖKOPROFIT entschieden. Nach einem Jahr intensiven Engagements im betrieblichen Umweltschutz konnten alle die Voraussetzungen erfüllen, sich künftig ÖKOPROFIT-Betrieb nennen zu dürfen. Gleichzeitig erhalten 35 Betriebe, die sich im fortgeschrittenen Projekt ÖKOPROFIT Hannover Klub eingebracht haben, erneut das ÖKOPROFIT-Siegel. Die Unternehmen wurden am Montagabend (31.5.) vom Wirtschafts- und Umweltdezernent der Landeshauptstadt Hannover, Hans Mönninghoff, ausgezeichnet.

"Wenn es ÖKOPROFIT noch nicht gäbe, müsste man das Konzept erfinden", sagte Regionspräsident Hauke Jagau zur Begrüßung der rund 200 Gäste im Haus der Region. Das Projekt bringe nur Gewinner hervor - die Wirtschaft und die Umwelt. "Neben den beeindruckenden Zahlen über die Umweltbilanz ist das Jubiläum aber auch Anlass, das hohe Engagement der Menschen in den Betrieben herauszuheben, die das zeitaufwändige und anspruchsvolle Projekt zusätzlich zu ihrer eigentlichen Arbeit und gegen manchen Widerstand umgesetzt haben", so Jagau.

Die Auswertung des Projektjahrs 2009/2010 kommt zu dem Ergebnis, dass alle der 53 Unternehmen von ÖKOPROFIT finanziell profitieren: Insgesamt wurden 336 Maßnahmen in den jeweiligen Umweltprogrammen erarbeitet, die zusammen genommen pro Jahr über 8,5 Millionen Euro ersparen. Gewinner ist damit auch die Umwelt: Die teilnehmenden Betriebe verbrauchen rund 46.500.000 Kilowattstunden weniger Energie, damit reduzieren sich die CO2-Emissionen um über 12.000 Tonnen pro Jahr. Zusätzlich werden jährlich mehr als 35 Millionen Liter Wasser gespart. Rund 37 Tonnen Restmüll sowie 37,5 Tonnen sonstige Abfälle kommen weniger auf die Deponien. Alle Ergebnisse wurden in einer Broschüre zusammengefasst, die bei Interesse zugeschickt wird.

Auch in diesem Jahr wird ÖKOPROFIT weitergeführt.

ÖKOPROFIT wurde vor 15 Jahren vom Umweltamt der Stadt Graz ins Leben gerufen und ist heute ein internationales Vorzeigemodell für eine erfolgreiche Kooperation zwischen lokalen Umweltbehörden und kleinen und mittleren Unternehmen. ÖKOPROFIT steht für "ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik". Als eine der ersten Kommunen Deutschlands hat die Landeshauptstadt Hannover 1999 das Konzept umgesetzt - als ein Projekt der lokalen Agenda 21. Der erste Durchgang begann mit 11 Betrieben im Jahr 2000. Die Region Hannover beteiligt sich seit 2006 an dem Projekt. In den Jahren 2009 und 2010 wurde das Projekt zu gleichen Teilen von Stadt und Region getragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.