26 Fälle von Neuer Influenza in Region Hannover

Neue Influenza

(PresseBox) (Hannover, ) Vier weitere Menschen sind in der Region Hannover an der Neuen Influenza A/H1N1 erkrankt: Im Laufe des Mittwochs (8.7.) sind vier Tests positiv ausgefallen. Bei 11 weiteren Menschen, die sich aufgrund von Beschwerden gemeldet haben, war der Verdacht auf eine Erkrankung an Neuer Influenza unbegründet. Damit erhöht sich die Zahl der Fälle, die das Gesundheitsamt seit dem ersten Auftreten der Virusinfektion in der Region Hannover Mitte Juni registriert hat, auf 26.

Zwei der vier Neuerkrankten sind aus dem Urlaub aus Spanien zurückgekehrt: Ein junger Mann war zusammen mit vier anderen Reisenden auf Mallorca unterwegs, die bereits in den vergangenen Tagen an Neuer Influenza erkrankt sind. Eine 16-Jährige war zusammen mit einer anderen Jugendlichen verreist, bei der bereits am Montag (6.7.) die Infektion festgestellt wurde.

Der dritte Fall ist eine 53-jährige Reiserückkehrerin aus der Schweiz. Positiv fiel der Neue-Influenza-Test auch bei einer 17-jährigen Reiserückkehrerin aus den USA aus.

Das Gesundheitsamt der Region Hannover ermittelt nun die Kontaktpersonen der Erkrankten. Für besonders nahe stehende Menschen wird eine häusliche Isolierung von mindestens sieben Tagen verordnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.