15 Partner setzen ihre Unterschrift unter den Kooperationsvertrag

Koordinierungsstelle Bildung und Beruf

(PresseBox) (Hannover, ) Wer beruflich bestehen will, braucht eine fundierte Ausbildung. Das gilt auch und gerade für Menschen, deren Startsituation ins Arbeitsleben weniger rosig ist. Doch wer bietet welche Möglichkeiten, sich zu qualifizieren? Welches Projekt passt für welche Zielgruppe? Die neue Koordinierungsstelle "Bildung und Beruf", die bei der Region Hannover angesiedelt wird, hat die Aufgabe, Akteure aus Wirtschaft, beruflicher Bildung, anderen Bildungseinrichtungen, Verbänden, Arbeitsverwaltung und Kommunen an einen Tisch zu bringen und einen Überblick über die die vorhandenen Angebote zu schaffen. Ziel ist es, gemeinsam die Ausbildungs- und Beschäftigungschancen für junge Menschen zu verbessern.

15 Partner setzen am

Freitag, 29. Oktober,

im Forum der Multi-Media Berufsbildenden Schulen,

Expo-Plaza 3, 30539 Hannover,

ihre Unterschrift unter den Kooperationsvertrag. Der Veranstaltungsablauf:

14 Uhr Begrüßung, Regionspräsident Hauke Jagau

14.10 Uhr "Die Koordinierungsstelle Bildung und Beruf in der Region Hannover", Vorstellung des Konzepts und der Leitung, Ulf-Birger Franz, Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung

14.30 Uhr "Regionale Bildungskoordination - Einsichten und Erfahrungen", Dr. Wilfried Kruse, Sozialforschungsstelle Dortmund, Forschungsbereich Arbeit und Bildung in Europa

15.10 Uhr Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.