Mit interCogen® ins neue KWK-Zeitalter

(PresseBox) (Reutlingen, ) Die Kraft-Wärme-Kopplung zählt zu den wichtigsten Bausteinen der deutschen Klimaschutzpolitik. Mit dem neu geschaffenen Messeschwerpunkt "interCogen®" bietet die Leitmesse RENEXPO® 2009 eine neue Plattform für die KWK-Nutzung an.

Vom 24. bis zum 27. September feiert die RENEXPO® ihr zehnjähriges Jubiläum. In diesem Zeitraum hat es die RENEXPO® geschafft, sich von einer regionalen Umweltmesse zur Leitmesse für erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren zu entwickeln.

In diesen Zeitraum hat auch die Bedeutung der Kraft-Wärme-Kopplung enorm zugenommen. Der Ausbau dieses Bereiches gehört mittlerweile zu den Säulen der deutschen Klimaschutzpolitik. So hat der Bundestag eine Verdoppelung des Anteils der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung bis 2020 beschlossen. Bereits in gut elf Jahren sollen bundesweit mindestens 25 Prozent des deutschen Stroms in umweltfreundlichen KWK-Anlagen erzeugt werden, die gleichzeitig Strom und Wärme produzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Regierungskoalitionen zum einen das bestehende Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz verbessert und sich auf Erleichterungen für den KWK-Einsatz im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geeinigt. Auch im erstmals aufgelegten Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWärmeG) ist die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung berücksichtigt, zudem gibt es für die ganzen kleinen, sogenannten Mikro-KWK-Anlagen ein spezielles Förderprogramm.

Allein diese Vielzahl der gesetzlichen Unterstützung zeigt, dass ein neues Zeitalter für die KWK-Nutzung in Deutschland angebrochen ist. Die REECO GmbH hat darauf reagiert: Der seit Jahren erfolgreiche KWK Bereich der RENEXPO® heißt jetzt - interCogen® - und ist die perfekte Plattform zur Präsentation neuer KWK Verfahren und Technologien.

Partner der interCogen® ist der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK), hierzulande eine der aktivsten Organisation zum KWK-Ausbau. So organisiert der B.KWK einen Gemeinschaftsstand, auf dem Hersteller von KWK-Anlagen sowie die Zulieferer ihre neuesten Produkte und Entwicklungen präsentieren. Die Marktführer und fast alle Anbieter von Mikro-KWK-Anlagen sind bereits jetzt als Aussteller zur Messe gemeldet. Firmen, die noch Interesse an der Präsentation Ihrer Produkte oder Dienstleistungen haben, können sich für freie Standplätze gerne mit dem Veranstalter in Verbindung setzten.

Im Rahmen der Messe wird es zum dritten Mal die "Fachtagung Klein- und Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung" geben. Die Tagung gibt einen Überblick über die aktuellen Förderprogramme für Kraft-Wärme-Kopplung und die gesetzliche Rahmenbedingungen sowie die Einsatzmöglichkeiten. Anwender und Hersteller berichtigen über ihre Erfahrung. So wird Ulrich Sattler vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle den sich entwickelnden Zukunftsmarkt "Mini-KWK-Anlagen" vorstellen. Dr. Christoph vom Oldenburger OFFIS-Institut zeigt, wie die kleinen Kraftpakete im Heizkeller am besten in das elektrische Versorgungsnetz integriert werden kann. Für potentielle Käufer dürfte der Vortrag des Rechtsanwalt Matthias Albrecht interessant sein, der darstellt, was die KWK-Betreiber bei der Umsatz- und Energiesteuer zu beachten haben.

Die RENEXPO® 2009 ist aufgrund ihrer Themenbandbreite einzigartig. Das Themenspektrum reicht von Altbausanierung über Heizen mit Sonne und Holz bis hin zu Passivhäusern, Blockheizkraftwerken, Mobilität, Wärmepumpe, Wasserkraft und Windenergie. Neben der Ausstellung und den Fachtagungen haben die Besucher zusätzlich die Möglichkeit sich in den kostenlosen Vortragsreihen zu informieren.

Die Messe ist Donnerstag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zur Messe, den Kongressen und dem Rahmenprogramm gibt es unter www.renexpo.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.